RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Packeis

Story:
Eine Gruppe militanter Umweltschützer plant einen Coup, der schlagartig die Weltwirtschaft zerstören könnte: Durch ein längst vergessenes Theorem eines Wissenschaftlers aus der Zeit des zweiten Weltkriegs soll die Polarität der Pole umgekehrt und dadurch jegliche Elektronik auf der Erde ge- oder zerstört werden. Nur gibt es da noch ein Problem: Nicht nur die Magnetpole könnten bzw. würden sich verschieben, sondern auch die Erdkruste selbst und dadurch den Weltuntergang heraufbeschwören. Kurt Austin bekommt noch gerade rechtzeitig Wind von der Sache. Doch wird er die Umkehrung der Pole verhindern können?

Meinung:
Es stellt sich in Sachen Buchtitel immer mal wieder eine große Frage: Lesen die Titelgeber überhaupt das Buch, dessen Titel sie bestimmen? Schlechter könnte er eigentlich in diesem Fall nicht mehr ausgewählt worden sein, denn dieses Buch hat nicht einmal im Entferntesten etwas mit Packeis zu tun. Vielleicht hatte man ja Angst, dass „Polumkehr“ nicht aussagekräftig genug gewesen wäre. Aber ein bisschen sollte man sich doch einmal Gedanken darüber machen, ob man nicht einen zu großen Bockmist verzapft.

Ob Clive Cussler mit seinem Buch „Akte Atlantis“ von 1999 selber nicht so ganz zufrieden gewesen war? Denn man könnte „Packeis“ durchaus als neue Version von „Akte Atlantis“ ansehen, auch wenn einige Details sich stark unterscheiden. Von Atlantis ist keine Rede mehr, es wird noch nicht einmal darauf Bezug genommen, was angesichts der Tatsache, dass in beiden Büchern eine Polumkehr bzw. eine Polverschiebung ausgelöst werden soll, schon erstaunlich ist. Sicher ist, dass er in Zusammenarbeit mit Paul Kemprecos aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Zwar ist es so, dass die Pläne der Schurken schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt bekannt werden, aber dies ist diesmal im Konzept der Geschichte auch wirklich so angelegt. Mehrere Handlungsstränge, die gleichzeitig ablaufen und bei denen einer den Schurken gewidmet ist, das ist ein bekanntes und immer wieder gern benutztes Stilmittel, um die Spannung letztendlich auf der schnellstmöglichen Findung einer Lösung aufzubauen.

Und spannend ist „Packeis“ allemal. So spannend, dass es dem Leser schwer fallen wird das Buch zur Seite zu legen. Die Geschichte wird noch zusätzlich durch einige sehr nette Einfälle bereichert und sogar Dirk Pitt darf ein Gastspiel in einem Kurt Austin-Roman geben – dient aber nur als Stichwortgeber. Alles andere hätte man Cussler an dieser Stelle sicher auch nicht verziehen. Denn nicht umsonst haben Austin und Pitt einen ganz anderen Ton in ihren Geschichten, unterscheiden sich in der jeweiligen Art und Weise, wie sie vorgehen. Austin ist meistens der verletzlichere, aber auch der nachdenklichere der beiden Helden. Und Pitt ist oft um einiges grausamer und sarkastischer.

Nun gut, das Ende des Romans ist etwas arg auf Hollywood getrimmt, bietet eine Lösung „Out Of The Box“, die aus dem Hut gezaubert wird. Das ist aber verzeihbar angesichts der Spannung der ganzen Sache und schließlich muss der Roman auch irgendwie enden. Zu Austin passt eben kein Ende, in dem er sich durch hunderte Gegner kämpft, um sein Ziel zu erreichen. Hinzu kommt noch, dass Cussler und Kemprecos einen neuen interessanten Charakter einführen, der sicher noch des Öfteren auftauchen wird.

Fazit:
„Packeis“ ist ein spannender Abenteuerroman mit reichlich Tempo und einem vielleicht etwas zu einfachen Ende. Aber dennoch ist er beste Unterhaltung an langen Winterabenden.

Packeis - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Clive Cussler, Paul Kemprecos
Packeis
Polar Shift – A Novel from the NUMA Files

Übersetzer: Michael Kubiak
Erscheinungsjahr: 2005



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Blanvalet

ISBN:
978-3-442-36617-0

480 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend bis zum Schluss
  • Neuer interessanter Charakter
Negativ aufgefallen
  • Wer hat denn den falschen Titel ausgewählt?
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.01.2007
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Akte Atlantis
Die nächste Rezension »»
Alarm
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...