Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Hebt die Titanic!
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Hebt die Titanic!

Story:
1987. Die Amerikaner sind nach einem äußerst selten Element, dem Byzantium. Es soll ihnen dabei helfen einen Schutzschild gegen die sowjetischen Atom-Raketen aufzubauen. Nach langen Recherchen wird klar: Der einzige nennenswerte Vorrat wurde 1912 in eben jener Sowjetunion ausgegraben und letztendlich auf einem Schiff in Richtung New York verschifft. Das Schiff hieß die Titanic...

Meinung:
Clive Cussler schrieb diesen Thriller 1976, also elf Jahre vor den Ereignissen in diesem Buch. Und beinahe hätten ihn die reellen Ereignisse überrollt. Nur zwei Jahre später fiel die Berliner Mauer und der eiserne Vorhang entledigte sich von selbst. Eine Spionagegeschichte wie diese hätte dann nicht mehr funktionieren können. Andererseits hätte Cussler kaum anders vorgehen können, denn 1976 stand noch nicht die Technologie zur Verfügung, um eine Bergung der Titanic zumindest einigermaßen glaubhaft zu erzählen. Tiefseetauchboote waren weitaus weniger wendig und hätten dieses Wunder nicht vollbringen können.

Aus heutiger Sicht erscheint die Bergung der Titanic sowieso wenig glaubhaft. Die meisten Leser dürften inzwischen wissen, daß die Titanic eben lange nicht in einem Stück auf dem Meeresgrund liegt, sondern in zwei Teile zerborsten ist, die auch ein Dirk Pitt nicht mehr hätte flicken können. Nicht zuletzt durch den Film Titanic von James Cameron ist dies bekannt geworden, sondern bereits seit Mitte der achtziger Jahre als Robert Ballard das Schiff entdeckt hat. Insofern muß dieser Teil mindestens als nette "Was wäre wenn"-Geschichte angesehen werden. Als der Roman zum ersten Mal erschien, war es zumindest nicht unmöglich erschienen, denn die Zeugenberichte aus der Unglücksnacht waren nicht immer eindeutig gewesen und die Titanic hätte auch wirklich so auf dem Meeresgrund liegen können, wie hier beschrieben. Daher muß man den Thriller auch in seinem historischen Zusammenhang sehen und über diese Schwäche milde lächelnd hinwegblicken.

Wichtig bei diesem Buch ist ja auch nicht unbedingt die Titanic - auch wenn deren Bergung einen großen Anteil hat. Wichtig sind eher die Charaktere, der Suspense rund um die Bergung, die Spionage und die Frage: Wer wird wohl gewinnen? Cussler weiß wie man diese Spannung in die höchsten Höhen treibt. Bis zu einem gewissen Punkt im Buch gelingt das bravourös und läßt den Leser ob der brillanten Einfälle staunen. Dann aber gibt es an einem gewissen Punkt einen Schnitt, der hin zur Auflösung führt. Und ab hier geht alles ein wenig zu schnell, ein wenig zu glatt und einfach. Dirk Pitt wird zum Überhelden, die Amerikaner zum strahlenden Sieger und ein Charakter fällt zum Schluss hin vollkommen aus der Rolle. Zwar weiß Cussler noch einen Überraschungsmoment zu setzen. Aber der verlasst etwas in der Tatsache, daß es dann doch ein Happy End nach James Bond-Manier gibt, das irgendwie den schalen Beigeschmack einer zu schnell und zu hastig aufgelösten Geschichte hat. Gerade weil nicht immer alles glatt läuft während des Thrillers wäre hier vielleicht ein Ende mit Schrecken besser gewesen.


Fazit:
Hebt die Titanic! ist ein guter Thriller mit einem etwas zu einfachen Schluss und einer aus heutiger Sicht unglaubwürdigen Bergung der Titanic. Dennoch kann das Buch Spass machen.

Hebt die Titanic! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Clive Cussler
Hebt die Titanic!
Raise The Titanic!

Übersetzer: Werner Gronwald
Erscheinungsjahr: 1980



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Goldmann Verlag

Preis:
€ 7,95

ISBN:
3-442-03976-2

317 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Eine gekonnt erzählte und spannende Geschichte
  • Eine mal ganz andere Geschichte der Titanic
Negativ aufgefallen
  • Heute weiß man besser, daß die Titanic so nicht hätte gehoben werden können
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1.33
(6 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.12.2005
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Torilla Flat
Die nächste Rezension »»
Die stumme Bruderschaft
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...


Clive Cussler
Das Splashpages-Dossier zu Clive Cussler
Books - Specials: Clive Cussler
Books - Gewinnspiele: Gewinnspiel "Tödliche Beute"
Books - Rezensionen: Der Todesflieger
Books - Rezensionen: Eisberg
Books - Rezensionen: Hebt die Titanic!
Books - Rezensionen: Der Todesflug der Cargo 03
Books - Rezensionen: Um Haaresbreite
Books - Rezensionen: Im Todesnebel
Books - Rezensionen: Tiefsee
Books - Rezensionen: Cyclop
Books - Rezensionen: Das Alexandria-Komplott
Books - Rezensionen: Sahara
Books - Rezensionen: Killeralgen
Externer Link: Kinorezension zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: DVD-Besprechung zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: Randomhouse Website zu Clive Cussler
Externer Link: Offizielle Site der NUMA