Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Derrick Storm: Storm Front - Sturmfront
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Derrick Storm: Storm Front - Sturmfront

Story:

Überall auf der Welt werden Spitzenbanker gefoltert und ermordet. Der Hauptverdächtige ist Gregor Volkov, Derrik Storms alter Erzfeind. Und so beginnt eine Jagd rund um den Erdball, in dem Bemühen eine Katastrophe aufzuhalten.



Meinung:

"Derrick Storm: Drei Novellen" war ein Reinfall. Die Sammlung der drei Kurzgeschichten hatte mehrere Mankos und konnte überhaupt nicht überzeugen. Jetzt legt Richard Castle den ersten richtigen - oder je nach Lesart erneut einen - Roman über den Agenten vor: "Storm Front: Sturmfront" lautet der Name.

Auf der gesamten Welt werden nach und nach Spitzenbanker gefoltert und danach getötet. Abgesehen von ihrem Beruf scheint kein Zusammenhang zwischen den Taten zu bestehen. Es gibt allerdings einen Tatverdächtigen: Den Russen Gregor Volkov. Und er ist jemand, den Derrick Storm nur allzu gut kennt, schließlich sind beide miteinander befeindet.

Derrick Storm erhält den Auftrag, der Sache nachzugehen. Es gibt jede Menge Verdächtige und Spuren. Darunter auch die Chinesen. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Affäre komplizierter sein könnte, als zuvor angenommen. Denn das Ziel der Mörder scheint die amerikanische Währung an sich zu sein. Und die Zeit läuft davon.

Ist das wirklich ein "Derrick Storm"-Buch? Ist es wirklich derselbe Autor? Die Fragen mögen merkwürdig klingen, doch sind die durchaus berechtigt. Denn im Vergleich zum Vorgänger-Band ist dieser Roman wesentlich besser. Es ist ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.

So war ein Hauptmanko des ersten Romans, das Derrick Storm geradezu lächerlich überlegen war. Das ist in diesem Buch anders. Zum ersten Mal hat man den Eindruck, dass der Geheimagent menschlich ist, und dass er Partner hat, die ihm ebenbürtig sind. So trägt die chinesische Kollegin Xi Bang genauso viel zum Fortlauf der Geschichte bei, wie er selbst.

Das Buch überzeugt auch durch die ausgewogene Darstellung fast aller Figuren. So sind nicht alle Spitzenbanker gierige Halsabschneider, denen es nur auf den nächsten Deal ankommt. Ebenso überzeugt auch die Darstellung von Xi Bang, die keine Klischeechinesin ist. Solch eine ausgewogene Charakterisierung hätte man nach dem letzten Band nicht erwartet.

Sehr schön ist auch, wie sich Richard Castle in die Materie hineinarbeitet und diesem Leser vermittelt. Er schafft es, eine normalerweise nicht nachvollziehbare Materie glaubwürdig zu vermitteln. Die Bedrohung für die US-Währung, um die es bei der Verschwörung geht, wirkt nachvollziehbar und man kann einen leichten Schauer nicht unterdrücken.

Die Reise rund um den Globus und die Jagd auf Volkov ist spannend geschrieben. Es ist ein Katz -und Mausspiel, dass sich die beiden indirekt liefern. Ständig wirkt es so, als ob der Russe Derrick Storm ein oder zwei Schritte voraus ist.

Was angesichts seiner Charakterisierung allerdings auch verwundert. Denn Volkov wirkt wie ein 08/15-Gauner. Er ist zwar manchmal schlau und gerissen. Doch viel zu oft hat er einfach nur Glück. Und wenn etwas schiefläuft, dann ist nicht er schuld, sondern andere. Fehlt nur noch ein Schnurrbart, den er sich hämisch lachend zwirbelt und fertig ist der Klischeeschurke.

Doch ist dies nur ein kleines Manko in einer ansonsten rundum gelungenen Story. Es ist im Vergleich zum Vorgänger eine starke Verbesserung, weshalb der Band auch die Bewertung "Reinschauen" erhält.



Fazit:

Mit "Derrick Storm: Storm Front - Sturmfront" erlebt man einen Thriller, in dem der Autor Richard Castle alles besser als beim Vorgänger macht. Die Hauptfigur wirkt längst nicht mehr so überlegen, wie zuvor. Und auch die Nebencharaktere können deutlich mehr zur Handlung beitragen. Dass der Autor es schafft, die komplexe Wirtschaftsmaterie seinem Leser nachvollziehbar zu vermitteln, gefällt umso besser. Hinzu kommt auch noch eine spannend geschriebene Handlung, wenn gleich auch der Gegenspieler des Titelhelden ein wandelndes Klischee ist.



Derrick Storm: Storm Front - Sturmfront - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Richard Castle
Derrick Storm: Storm Front - Sturmfront
Storm Front

Übersetzer: Sabine Elbers
Erscheinungsjahr: 30. September 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 12,80

ISBN:
978-3-86425-290-7

350 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Besser als der Vorgänger
  • Figuren wirken glaubwürdiger
  • Spannend geschrieben
  • Komplexe Materie, einfach vermittelt
Negativ aufgefallen
  • Gegenspieler wirkt klischeehaft
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.11.2013
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Neo 57: Epetrans Geheimnis
Die nächste Rezension »»
Herzgrab
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...