Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Der Todesflug der Cargo 03
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Der Todesflug der Cargo 03

Story:
Dirk Pitt findet in der Garage einer Blockhütte ein Bugrad eines großen Flugzeugs, sowie eine Sauerstoffflasche. Ihm wird schnell klar, dass diese Objekte von einem Absturz stammen müssen. Doch angeblich gab es in der Umgebung noch nicht einen solchen. Er macht sich dennoch auf die Suche und findet das Flugzeug – eine Boeing Stratocruiser – am Grund eines Stausees. Und es hat eine tödliche Fracht geladen, von der offensichtlich etwas fehlt. In Südafrika ist die Regierung inzwischen bereit zu höchst illegalen und verabscheuungswürdigen Methoden zu greifen, um der wachsenden Bedrohung durch eine Rebellenarmee gewachsen zu sein…

Meinung:
Im Gegensatz zu früheren Romanen von Clive Cussler ist dieser recht komplex aufgebaut. Drei Handlungsebenen, die sich letztendlich begegnen, sind eingebaut. Eine davon handelt von der Apartheid in Südafrika und den Kampf zwischen Schwarzen und Weißen. In der heutigen Zeit kann man darüber eher schmunzeln, ist doch bekannt, dass dieser Kampf letztendlich auf eine friedliche Art und Weise zu Ende gebracht wurde. Im Jahr 1978 als dieser Roman zum ersten Mal erschien, war dies aber ein hochaktuelles Thema und alles sah danach aus, als würde sich der Kampf weiter zuspitzen. Dies zu thematisieren war sicher angesichts dessen, dass es im kalten Krieg noch ganz andere Feindbilder gab, etwas Neues und durchaus Revolutionäres.

Cussler versteht es auch in diesem Buch eine besondere Hochspannung zu erzeugen, auch wenn dies letztendlich erst in der zweiten Hälfte des Buches geschieht. Die erste Hälfte ist ohne Zweifel von entscheidender Bedeutung, um die verschiedenen Figuren in Stellung zu bringen. Doch sie hätte auch etwas kürzer ausfallen können und wirkt stellenweise etwas langatmig. In der zweiten Hälfte werden aber die Daumenschrauben richtig angezogen und der Leser hat größte Schwierigkeiten sich von dem Buch loszulösen. Geschwindigkeit und Timing sind hier perfekt eingesetzt. Die Ereignisse werden plastisch wiedergegeben und Cussler läuft zu Hochform auf.

Geradezu unverzeihlich ist ein Teil des Buches. Cussler lässt ausgerechnet einen schwarzen Kongressabgeordneten als korrupten Menschen enttarnen, der zudem auch noch auf das Mittel der Erpressung zurückgreift. Dies ist umso mehr unverzeihlich, als dass dieser Charakter zum Ausgang des Buches nicht das Geringste beizutragen hat. Was Cussler hier geritten hat, wird wohl immer im Dunkeln verbleiben. Zwar bemüht er sich das Gesicht der Schwarzen zum Ende hin wieder zu retten, indem er den vermeintlichen Verbrecher und Anführer der Widerstandsbewegung in Südafrika einen Heldentod sterben lässt. Das wäre aber nur dann wirklich ein herausstehendes Ereignis gewesen, wenn da nicht der Kongressabgeordnete gewesen wäre.

Goldmann hat hier entweder einen recht schlampigen oder gar keinen Lektor dran gesetzt. Das Buch strotzt vor Fehlern, sei es durch fehlende Anführungszeichen, die den Lesefluss immer wieder stören. Oder durch Sätze, die einfach nur holprig klingen und sichtlich nicht gut genug vom Übersetzer überdacht wurden. Oder aber durch schiere Schreibfehler. Als Beispiel ein Satz von Seite 369: „Er drückte so stark, dass die Adern an seinen Schlägen zu zerspringen drohten.“ Und dann gibt es noch so eigenartige Wörter wie „angelegentlich“, die einfach nicht richtig reinpassen. Dies trübt leider den Gesamteindruck des Buches. Zumal der rezensierte Band die 20. Auflage des Buches ist!

Auch eine ungewollte negative Nebenwirkung der Übersetzung ist die Übertragung des Namens des Flugzeuges. Im Original heißt dieses Vixen 03, in der Übersetzung Cargo 03. Dummerweise haben sich spätere Übersetzer von Cussler-Thrillern nicht an diese Vorgabe gehalten. Da er immer mal wieder Rückgriff auf frühere Romane nimmt, wird das Flugzeug dort mit Vixen belassen. Bei Goldmann hätte man sich innerhalb des Verlags auf die eine oder die andere Benennung einigen müssen. Dies ist aber nicht erfolgt.

Fazit:
Der Todesflug der Cargo 03 ist ein sehr lesenswertes Buch, das einige sehr interessante Handlungsstränge und Ideen, sowie ein sehr spannendes Ende aufweisen kann. Die Hochspannung zum Ende des Buches hin ist kaum zu überbieten. Wenn da nicht ein vollkommen unnötiger Charakter stören würde und die Lektorenarbeit weniger grobe Fehler hinterlassen hätte, könnte man von einem ungestörten Lesevergnügen sprechen.

Der Todesflug der Cargo 03 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Clive Cussler
Der Todesflug der Cargo 03
Vixen 03

Übersetzer: Rolf Jurkeit
Erscheinungsjahr: 1978



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Goldmann Verlag

Preis:
€ 8,00

ISBN:
3-442-06432-5

397 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Sehr spannendes Finale
  • Interessante Handlungsstränge und Ideen
Negativ aufgefallen
  • Ein unnötiger Charakter, der zudem böse und schwarz ist
  • Eine unterirdische Lektorenarbeit
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
2.33
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.01.2006
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Dämon
Die nächste Rezension »»
Im Todesnebel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...


Clive Cussler
Das Splashpages-Dossier zu Clive Cussler
Books - Specials: Clive Cussler
Books - Gewinnspiele: Gewinnspiel "Tödliche Beute"
Books - Rezensionen: Der Todesflieger
Books - Rezensionen: Eisberg
Books - Rezensionen: Hebt die Titanic!
Books - Rezensionen: Der Todesflug der Cargo 03
Books - Rezensionen: Um Haaresbreite
Books - Rezensionen: Im Todesnebel
Books - Rezensionen: Tiefsee
Books - Rezensionen: Cyclop
Books - Rezensionen: Das Alexandria-Komplott
Books - Rezensionen: Sahara
Books - Rezensionen: Killeralgen
Externer Link: Kinorezension zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: DVD-Besprechung zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: Randomhouse Website zu Clive Cussler
Externer Link: Offizielle Site der NUMA