Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches

Story:
In "Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches" verbindet der Autor Matthew Skelton die Geschichte des zwölfjährigen Blake, der mit seiner Mutter und seiner kleinen Schwester Duck gerade nach Oxford gezogen ist, mit der Geschichte eines jungen Druckerlehrlings, der zu Gutenbergs Zeit in Mainz lebte. Bei einem Besuch der Universitätsbibliothek bekommt Blake ein geheimnisvolles Buch in die Hand, das dem unschuldigen Leser die Geheimnisse der Welt offenbaren kann. Bei seinen Versuchen, mehr über das Buch herauszufinden, lernt er eine Menge über das Leben des Druckerlehrlings und wie dieser mit dem geheimnisvollen Buch verbunden war.


Meinung:
Mit "Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches" hat Matthew Skelton einen spannenden und unterhaltsamen Roman für Kinder geschaffen. Auf der einen Seite ist da der zwölfjährige Blake, für den der Studienaufenthalt seiner Mutter in Oxford bedeutet, dass er den ganzen Tag auf seine kleine und hochintelligente Schwester aufpassen muss, während die Mutter in der Universitätsbibliothek recherchiert. Er ist frustriert, wäre lieber zuhause bei seinem Vater und hat Angst davor, dass dieser Aufenthalt nicht nur eine vorübergehende Trennung der Familie bedeutet, sondern dass sich seine Eltern scheiden lassen werden.

Als Blake dann das geheimnisvolle Buch mit dem Titel "Endymion Spring" in die Finger bekommt, dessen Inhalt anscheinend nur er allein sehen kann, ändert sich sein Leben gewaltig. Denn nun fühlt er sich berufen, das Rätsel hinter dem Buch zu lösen. Blake muss einfach herausfinden, was es damit auf sich hat, und tritt damit unfreiwillig in die Fußstapfen renommierter Wissenschaftler, die schon seit Jahrhunderten hinter dem Geheimnis des Buches her sind. Bei einer solch wichtigen Sache ist es auch nicht erstaunlich, dass Blake auf Schritt und Tritt bei seinen Ermittlungen verfolgt wird. Blakes Suche nach dem Ursprung des Buches wird dabei zu einer Suche nach Akzeptanz in seiner Familie. Mit den Dingen, die er über das Buch herausfindet, erfährt er auch eine Menge über seine Eltern und ihre Vorgeschichte, was ihn dazu bringt, seine Familie und seine Umwelt mit ganz anderen Augen zu sehen.

Auf der anderen Seite erfährt der Leser, zusammen mit den Ereignissen rund um den Druckerlehrling des Johannes Gutenberg, einiges über das Leben der Menschen vor 500 Jahren in Mainz und über die Entstehung des Buchdrucks. In einer spannenden Geschichte verfolgt man die Reise des geheimnisvollen Buches von Mainz bis Oxford und wird dabei in eine mitreißende und fantastische Handlung verwickelt, in der man eine Menge über das Thema Buchdruck, Geschichte, Wissenschaft und die Magie alter Bibliotheken lernen kann.

Matthew Skelton verwebt geschickt historische Tatsachen mit spannenden und fantastischen Elementen und macht schnell Lust auf mehr Bücher von einem so überzeugenden Autor. Auch macht es sich positiv bemerkbar, dass der Autor eine Zeit lang sowohl in Mainz als auch in Oxford gelebt und gearbeitet und so diese Städte wirklich kennen - und anscheinend auch lieben - gelernt hat.


Fazit:
"Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches" ist ein überzeugendes Romandebüt, das das historische Mainz mit dem heutigen Oxford auf eine fantastische und doch glaubwürdige Weise verbindet. Die Mischung aus Fantasy, Geschichte und Krimi machen aus dem Buch ein Werk, das überaus lesenswert ist. Und wer nach dem Genuss des Buches nicht an die Magie glaubt, die ein Buch beinhalten kann, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.


Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Matthew Skelton
Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches
Endymion Spring

Übersetzer: Ulli und Herbert Günther
Erscheinungsjahr: 2006



Autor der Besprechung:
Konstanze Tants

Verlag:
Hanser

Preis:
€ 17,90

ISBN:
978-3-446-20796-7

432 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Überzeugende historische Darstellung
  • Spannende Geschichte
  • Gelungene Verbindung von Fantasy, Geschichte und Krimi
  • Interessante Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.10.2007
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Krieg der Engel
Die nächste Rezension »»
Wie ein Stein im Geröll
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...