Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Feuerblüte, Band 2 - Im Reich der Wolkentrinker
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Feuerblüte, Band 2 - Im Reich der Wolkentrinker

Story:

Mit "Im Reich der Wolkentrinker" erscheint Katja Brandis' zweiter Band der "Feuerblüte"-Trilogie. Wie schon im ersten Band "Feuerblüte", spielt der Roman in dem fantastischen Land Daresh und handelt von den Abenteuern der jungen Alena und ihrer Freunde.

Solange sich die Menschen erinnern können, wird das Land Daresh von einer magischen Grenze des mystischen Volks der "Alten" geschützt, die von sieben Türmen aufrechterhalten wird. Doch kurz nach den Ereignissen, bei denen Alena, Meisterin der Feuer-Gilde, mit ihren Gefährten die bösen Pläne des "Heilers vom Berg" vereitelt hat, bricht diese magische Grenze an einer Stelle zusammen. Wenig später erreicht ein Bote der Regentin Alenas Heimatdorf und ruft die Menschen auf, zu den Waffen zu greifen, um ihr Land gegen die gefährlichen Monster, die von außen eindringen, zu verteidigen.

Während das Volk Daresh zur Grenze eilt, um diese vor den Eindringlingen zu schützen, machen sich Alena und ihre Freunde Kilian und Jalica von der Feuer-Gilde zusammen mit dem Iltismenschen Cchraskar auf, um das Gebiet hinter der Grenze zu erkunden. Denn solch eine Gelegenheit zu einer Expedition außerhalb Dareshs wird sich wohl nie wieder ergeben. Verfolgt von einem geheimnisvollen Unbekannten, der sich allerdings bald als Alenas Bekannter Jorak entpuppt, kämpft sich die Gruppe von Abenteurern durch das Grenzgebiet, in der Hoffnung, dahinter auf die sagenhafte Stadt Aktakán zu treffen.

Und wirklich finden sie nach einer gefährlichen Reise eine wundervolle Stadt, die auf den ersten Blick überwältigend und märchenhaft ist. In der paradiesischen Stadt Rhiannon scheint ein unbeschwertes Leben an der Tagesordnung zu sein. Die Bewohner widmen ihr Dasein den schönen Künsten, und das höchste Ziel ist es, eines Tages bei dem großen Festival eine Auszeichnung für sein kreatives Werk zu erhalten.

Ermöglicht wird den Menschen in Rhiannon dieses leichte Leben durch ihre Diener, die Miks. Diese Diener scheinen nicht wirklich menschlich zu sein. Jeder Mik gleicht dem anderen, und ihr einziger Lebenssinn scheint das Dienen zu sein. Doch vor allem für Jorak erfüllt sich hier ein Traum, da er zum ersten Mal in seinem Leben nicht darunter zu leiden hat, dass er als Gildenloser wie in Daresh ein Leben als Ausgestoßener führt. Aber so sehr die Abenteurer aus Daresh den Luxus der Stadt auch genießen, können sie die Ausbeutung der Miks doch nicht lange kommentarlos mit ansehen.

Währenddessen wird Alenas Vater Tavik von der Regentin berufen, um sich der Gruppe von Meistern der Feuer-Gilden anzuschließen, die versuchen wollen, den defekten Turm zu reparieren, um die Grenze wiederherzustellen. Auf der einen Seite konfrontiert ihn das mit seiner Vergangenheit an der Seite des bösen Propheten Cano, mit dem er schon einmal einen der Grenztürme betreten hatte, auf der anderen Seite bietet ihm dieser Auftrag zum ersten Mal seit langer Zeit die Möglichkeit, mal wieder zusammen mit anderen Meistern seiner Gilde zu arbeiten und zu forschen.



Meinung:

Die Grenzöffnung bietet für Katja Brandis die Möglichkeit, ihre Geschichte "Im Reich der Wolkentrinker" außerhalb der festgelegten Kultur in Daresh weiterspielen zu lassen und mit den Städten auf der anderen Seite der Grenze vollkommen andere Kulturen zu beschreiben. Auch wenn Rhiannon in ihrer Grundkonstruktion sehr an klassische Science-Fiction-Romane oder gar an die eine oder andere Star-Trek-Folge erinnert, so schafft es die Autorin doch, aus einem alten Konzept eine erfrischende und spannende Geschichte zu schaffen.

Die liebevolle Ausarbeitung ihrer Charaktere lassen den Leser die Geschichte miterleben. Die Entwicklung Alenas, die schon im ersten Band ihren gelungenen Anfang nahm, wird hier stimmig weitergeführt. Doch besonders sticht einem die Figur des Jorak ins Auge. Wie der Gildenlose auflebt, nachdem er feststellt, dass in Rhiannon kein Gildensystem existiert, und dass er wegen seinen Fähigkeiten nicht nur zu einem Mitarbeiter einer der wichtigsten Einrichtungen der Stadt berufen werden soll, sondern auch mal Gelegenheit hat, seine künstlerische Ader auszuleben, ist wirklich wunderschön zu lesen.

Doch auch die Spannung kommt nicht zu kurz, während "Feuerblüte" sich eher langsam entwickelte und weniger Höhepunkte aufzuweisen hatte, so hat die Autorin es in "Das Reich der Wolkentrinker" geschafft, den Leser dank ihrer dichten und atmosphärischen Schreibweise durch das Buch zu tragen.



Fazit:
"Im Reich der Wolkentrinker" von Katja Brandis ist die mehr als gelungene Fortsetzung der "Feuerblüte"-Trilogie. Spannender als der erste Band und mit noch liebevoller ausgearbeiteten Charakteren, kann der Leser das Buch kaum noch aus der Hand legen. Trotz der eher abgedroschenen Grundidee um die paradiesische Stadt Rhiannon, schafft es die Autorin, eine neue und erfrischende Geschichte um die Suche nach der Welt hinter der Grenze zu schreiben.

Feuerblüte, Band 2 - Im Reich der Wolkentrinker - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Katja Brandis
Feuerblüte, Band 2 - Im Reich der Wolkentrinker
Erscheinungsjahr: 2006



Autor der Besprechung:
Konstanze Tants

Verlag:
Ueberreuter

Preis:
€ 16,95

ISBN:
978-3-8000-5245-5

367 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Glaubwürdige Entwicklung der Figuren
  • Liebevoll beschriebene Charaktere
  • Schön ausgearbeitete Welt
  • Spannend
Negativ aufgefallen
  • Abgedroschene Grundidee
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.06.2007
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Implosion
Die nächste Rezension »»
Er steht einfach nicht auf dich!
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...