Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Alexandria Komplott
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Alexandria Komplott

Story:
In Grönland wird eine sensationelle Entdeckung gemacht: Offensichtlich ist ein Teil der berühmten Bibliothek von Alexandria vor der Zerstörung in Sicherheit gebracht worden. Und alle Hinweise deuten auf einen Fundort in Amerika hin. Unterdessen ist die Weltpolitik ins Schwanken gekommen. Zwei verrückte Demagogen drohen Mexiko und Ägypten ins Chaos zu stürzen und verüben mehrere Anschläge auf führende Politiker ihrer Länder. Dabei kommt auch der Vater von Dirk Pitt in die Schusslinie. Doch das ist keine gute Idee, wenn man bedenkt, wie findig Pitt ist…

Meinung:
Hat der Mann nun einfach nur einen Riecher für Gefahren, oder ist er wirklich nur zufällig immer am falschen Ort zur falschen Zeit? Fast ist man als Leser dazu geneigt, Dirk Pitt mit John McLane aus „Stirb Langsam“ zu vergleichen. Er ist in diesem Roman fast genauso unverwüstlich und gewitzt und durchschaut jeden Plan. Wobei es manchmal schon erstaunt, dass nicht auch andere auf die Verwirrspiele kommen, wobei andere Dinge einen auch als Leser verblüffen. Pitt scheint manchmal zum Gedankenleser zu mutieren, so ungenau sind die eigentlichen Hinweise, auf die er sich scheinbar stützt. Das ist vielleicht der größte Defekt eines sonst sehr perfekt geplanten Buches, das durch interessante und kurzweilige Ideen von sich Reden macht.

Cussler hat diesen Thriller mit sehr vielen Vorkommnissen gespickt. Da ist die Schlacht der Römer auf amerikanischem Boden, der Flugzeugabsturz, bei dem Pitt die Generalsekretärin der Vereinten Nationen zum ersten Mal rettet, der Anschlag in Denver – die zweite Rettung – und die Entführung des Luxusliners. Außerdem wird die Bibliothek gefunden und ganz nebenbei werden zwei Revolutionen abgewendet. Da könnte man schon einmal meinen, dass 638 Seiten zu wenig sein könnten, aber Cussler bekommt es fertig, für alles genau die richtige Menge an Zeit und Seiten zu verwenden und alles zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Es muss auch gesagt werden, dass Cussler noch nie so politisch war, wie in diesem Thriller. Ägypten und Mexiko werden in den Mittelpunkt einer weltweiten Verschwörung gestellt, die durch eine einzige Familie angezettelt wird. Ein Konzept, dass er Jahre später noch einmal in seinem Thriller „Killeralgen“, dann mit Kurt Austin in der Hauptrolle, aufgreifen wird, wenn auch in leicht abgewandelter Form. Jedenfalls werden die politischen Verwicklungen bis ins Detail beschrieben, wobei Cussler allerdings nicht immer konsequent bleibt. Denn einmal wird der Mord an den Aufrührern als zu riskant für die amerikanische Regierung beschrieben, und dann wird zum Schluss doch einer davon sogar auf amerikanischem Staatsgebiet ermordet. Entweder hat es sich Cussler dann doch einfacher gemacht, als er es ursprünglich wollte, oder aber er hat selber nicht mehr genau gewusst, was er irgendwann im Laufe des Romans geschrieben hat. Doch das macht, auf das Gesamtbild gesehen, nichts aus.

Egal wie man es nimmt, auch die kleinen Defekte können aus einem spannenden und sehr gut inszenierten Roman kein schlechtes Buch machen. Es ist jedenfalls gut, dass nach Cyclop Cussler wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen ist. Auch wenn die Entdeckung der Bibliothek von Alexandria natürlich auch sehr unwahrscheinlich ist, aber das tat ja auch bei der Hebung der Titanic der Spannung keinen Abbruch.

Fazit:
Das Alexandria-Komplott ist ein überaus spannendes Buch, das nur wenige Defekte hat. Cussler versteht es seine Leser bei der Stange zu behalten und gleich mehrere Unglücke und Fast-Katastrophen unterzubringen. Für jeden Thriller-Fan ist dieser Roman jedenfalls ein gefundenes Fressen.

Das Alexandria Komplott - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Clive Cussler
Das Alexandria Komplott
Treasure

Übersetzer: Dörte und Frieder Middelhauve
Erscheinungsjahr: 1988



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Blanvalet

Preis:
€ 9,90

ISBN:
3-442-35528-1

637 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend erzählt
  • Interessante Ideen
Negativ aufgefallen
  • Inkonsequent in manchen Dingen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
2
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.04.2006
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Cyclop
Die nächste Rezension »»
Asterix und die Wikinger - Kinderbuch
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...


Clive Cussler
Das Splashpages-Dossier zu Clive Cussler
Books - Specials: Clive Cussler
Books - Gewinnspiele: Gewinnspiel "Tödliche Beute"
Books - Rezensionen: Der Todesflieger
Books - Rezensionen: Eisberg
Books - Rezensionen: Hebt die Titanic!
Books - Rezensionen: Der Todesflug der Cargo 03
Books - Rezensionen: Um Haaresbreite
Books - Rezensionen: Im Todesnebel
Books - Rezensionen: Tiefsee
Books - Rezensionen: Cyclop
Books - Rezensionen: Das Alexandria-Komplott
Books - Rezensionen: Sahara
Books - Rezensionen: Killeralgen
Externer Link: Kinorezension zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: DVD-Besprechung zu Sahara auf Splashmovies
Externer Link: Randomhouse Website zu Clive Cussler
Externer Link: Offizielle Site der NUMA