Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Farbenblind
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Farbenblind

Story:

Dr. Jenna Ramey besitzt eine außergewöhnliche Gabe. Sie sieht die Menschen von Farben umgeben. Rot bedeutet Wut, Zorn oder Liebe. So weiß sie, wie sie sich ihrem jeweiligen Gegenüber verhalten muss. Diese Fähigkeit verdankt sie einer Wahrnehmungsstörung in ihrem Gehirn. Als forensische Ermittlerin beim FBI kann sie diese Assoziationen nutzen, um Täter zu entlarven oder das Gespräch in eine andere Richtung lenken.

Ihre Fähigkeiten werden wieder einmal gebraucht, als eine perfide Mordserie auf ein Serienkiller-Duo schließen lässt. Schnell ist einer der Täter gefasst. Dabei handelt es sich um den Massenmörder Isaac Keaton. Doch welchen Protagonisten des Duos haben die Ermittler vor sich. Ist es der Befehlsempfänger oder derjenige der die Morde plant? Die Ermittler geraten immer mehr in eine Sackgasse und die Mörder scheinen über das Recht zu triumphieren. Die Hinweise verdichten sich jedoch urplötzlich in den Privatbereich von Jenna. Eine furchtbare Gestalt aus ihrer Vergangenheit scheint wieder da zu sein. Dabei handelt es sich um eine ihr nur allzu bekannte Person. Diese hat sie schon als Kind in ihren Fängen gehabt und scheint es nun wieder auf Jenna abgesehen zu haben.



Meinung:

Die Autorin hat so einige Fähigkeiten. Des Nachts arbeitet sie als Turniertänzerin und Choreographin. Ihre Hobbys macht sie eben zum Beruf. Dies ist eine schöne Möglichkeit das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Als Autorin ist sie allerdings richtig gut, wenn nicht gar erstklassig. Der vorliegende Band dürfte diese These bestimmt schnell beweisen.

Colby Marshall gelingt es recht gut die Leser in die komplexe Story einzuführen. Die Idee, eine mit ungewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattete Ermittlerin in einen komplizierten Kreislauf aus Gewalt und Mord zu versetzen, erweist sich hierbei als interessanter Schachzug.

Die Autorin lässt sowohl ihre Protagonistin wie auch die Leser lange im Dunklen herumraten. Hin und wieder bekommt man einen Happen zugeworfen der die Story voranbringt oder mit überraschenden Wendungen aufwartet.

Die Figur der Jenna dürfte den Lesern sehr schnell sympathisch werden. Ihre Helfer bleiben ein wenig farblos, doch dies stört den Fluss der Geschichte keinesfalls.

Die oder der Täter sind hingegen recht komplex. Zudem hüllen diese sich in Schweigen oder sind doch überraschend bereit, ihr Wissen mit Jenna zu teilen. Natürlich hat dies immer einen Preis. Dieses perfide Talent und die dazugehörige Umsetzung, wird hervorragend von der Figur des Isaac Keaton verkörpert. Der durchgeknallte Killer spielt geradezu mit den Ängsten der Leser und verschafft auch der Ermittlerin Alpträume. Es dauert ein wenig, bis die junge Frau merkt dass eine bekannte Person hinter den perfiden Taten steckt. Dieser private Horror wird ebenfalls sehr gut umgesetzt. Der Leser kann sich gut in die Figur hineinversetzen und ahnt welche Schrecken die Ermittlerin schon sehr jung erfahren musste.

Als Leser wird man recht schnell zum Ermittler und zieht seine eigenen Fazits. Doch auch hier wird man ein wenig aufs Glatteis geführt. So bleibt man dran an dem Fall und will unbedingt wissen wie die Story weitergeht. Die Auflösung kommt allerdings mit einer Figur daher, die jedem eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen wird.

Die Handlung erweist sich eben als spannender Thriller. Der Ermittlerin wird scheinbar immer wieder eine Lösung angeboten. Lange merkt die junge Frau nicht, dass sie selbst es ist, die sich in unglaublich großer Gefahr befindet. Die Story geht einem einfach unter die Haut so dass Thriller-Fans garantiert mehr von der Autorin lesen möchten.



Fazit:

Krimi-Fans die ungewöhnliche Thriller mit außergewöhnlichen Figuren mögen, dürften sich von Colby Marshalls Story ´FARBENBLIND` angezogen fühlen. Die Leser erwartet eine hochkomplexe, spannende Story mit vielen Überraschungen und einer Ermittlerin die ebenfalls über ungewöhnliche Talente verfügt.



Farbenblind - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Colby Marshall
Farbenblind
Colorblind

Übersetzer: Elke Schlatterer
Erscheinungsjahr: 9. November 2015



Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 9,99

ISBN:
978-3-453-41836-3

432 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Interessante Idee
  • Hochkomplexe Story
  • Die Protagonisten überzeugen in ihren jeweiligen Rollen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.02.2016
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Der Aufstieg Nyphrons: Riyria 3
Die nächste Rezension »»
An Bord der Smaragdsturm: Riyria 4
Leseprobe
Die Leseprobe zu Farbenblind als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Farbenblind als PDF-Datei herunterladen
Gre: 533.52 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...