Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Atlantis-Gen
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Atlantis-Gen

Story:

Das Atlantis-Gen ist der Schlüssel zum Geheimnis, wieso die Menschheit vor 70.000 Jahren die Auslöschung überstand. Und ein internationaler Großkonzern will das Genom für seine eigenen Zwecke nutzen. Sein Ziel: Den nächsten evolutionären Sprung auszulösen, koste es, was es wolle!



Meinung:

Mit "Das Atlantis_Gen" liegt jetzt der erste Teil einer Romantrilogie vor, die von A. G. Riddle geschrieben wird. Der zweite Teil hört auf den Namen "Das Atlantis-Virus" und ist seit August im Handel erhältlich. Teil 3 wird im Dezember herauskommen.

Der Autor ist gebürtiger US-Amerikaner, der in North Carolina aufwuchs. Er gründete zehn Jahre lang diverse Internetfirmen, die er auch leitete, ehe er sich dann aus dem Geschäft gänzlich zurückzog. Seitdem widmet er sich seiner wahren Leidenschaft: Dem Schreiben.

Vor 70.000 Jahren geschah eine weltweite Katastrophe, die die Menschheit an den Rand des Aussterbens drängte. Doch sie überlebte und machte einen evolutionären Sprung durch, der sie zum Homo Sapiens machte. Der Schlüssel dazu soll das sogenannte "Atlantis-Gen" sein, woran der internationale Großkonzern Immari sehr interessiert ist.

Dessen Ziel ist, den nächsten evolutionären Sprung auszulösen. Für dieses Ziel ist er bereit alles zu unternehmen, von Menschenversuchen bis hin zu Mordanschlägen an all denen, die ihnen in die Quere kommen. Doch es gibt einige unerschrockene Leute, die die Wahrheit kennen. Und die alles daran setzen, den Konzern zu stoppen, ehe es zu spät ist.

Die Romanreihe ist in den USA ein Megaseller. Angeblich sollen sogar bereits die Filmrechte an ihr verkauft worden sein. Und jetzt endlich erscheint das Buch hierzulande. Also alles vielversprechend?

Eher nicht! Denn was A. G. Riddle dem Leser präsentiert ist kein Roman, es ist eine Zumutung. Die ganze Zeit ist man sich am Fragen, was zum Geier der Autor sich beim Schreiben nur gedacht hat. Hat er überhaupt irgendeinen zusammenhängenden Gedanken an die Geschichte verschwendet? Oder hat er einfach nur irgendwelche Klischees genommen und lieblos zusammengeklatscht?

Denn so wirkt die Story. Sie liest sich wie eine Aneinanderreihung von Versatzstücken, die noch nicht einmal wirklich gut sind. Man hat hier wirklich alles, was ein 08/15-Thriller braucht. Viel Blut, viel Gewalt, einen tapferen, aufrechten Heroen, eine intelligente und naive Heldin und natürlich auch noch einen bösen, bösen Gegenspieler, der einen verrückten Plan hat, den er mit allen Mitteln umsetzen will.

Es ist wirklich lachhaft, zu lesen, was der Autor da zusammenschreibt. Man hat fast den Eindruck, er hat sich in irgendwelchen obskuren Verschwörungstheorieseiten umher getrieben und irgendwelchen esoterischen Müll aufgesammelt. Und sich noch nicht einmal die Mühe gegeben, Spannung und Stimmung zu erzeugen. Denn die fehlen nämlich komplett!

Noch schlimmer ist, dass überhaupt kein Lesefluss aufkommt. Immer dann, wenn man meint, dass jetzt Spannung kommt, wird der Fluss durch einen großen Infodump unterbrochen. Ganz dringend muss der Autor die Motivation und den Hintergrund von einer seiner Hauptfiguren erklären. Oder was es mit den Zielen des Konzerns auf sich hat.

Irgendwann wird man davon so genervt sein, dass man das zuklappt und zur Seite legt, ohne es zu Ende gelesen zu haben. Ist das schlimm? Nicht wirklich, da bis zum Ende kein richtiger Flow aufkommen will und die guten Ideen des Autors erst gar nicht gedeihen können.

Deshalb ist es besser, einen großen Bogen um dieses Buch zu machen: "Keine Empfehlung"!



Fazit:

A. G. Riddles "Das Atlantik-Gen" ist kein guter Roman. Es ist ein richtig schlechter! Hier funktioniert überhaupt nichts. Es ist eine Aneinanderreihung diverser Klischees. Spannung kommt keine auf, genauso wenig wie ein Lesefluss, da der Autor immer dann, wenn es gut wird, einen großen Infodump vornimmt, der den Fluss zu Nichte macht.



Das Atlantis-Gen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

A. G. Riddle
Das Atlantis-Gen
The Atlantis Gene: A Thriller (The Origin Mystery, Book 1)

Übersetzer: Marvel Häußler
Erscheinungsjahr: 15. Juni 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 9,99

ISBN:
978-3-453-53475-9

640 Seiten
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Kein Lesefluss
  • Keine Spannung
  • Aneinanderreihung von Klischees ohne Sinn für Handlung und Spannung
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.09.2015
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan-Planetenromane 35/36: Planet der Mock / Der Flug der Millionäre
Die nächste Rezension »»
Star Trek - Corps of Engineers 14: Gewährleistungsausschluss
Leseprobe
Die Leseprobe zu Das Atlantis-Gen als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Das Atlantis-Gen als PDF-Datei herunterladen
Gre: 669.84 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...