Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Taberna Libraria - Die Magische Schriftrolle
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Taberna Libraria - Die Magische Schriftrolle

Story:

Endlich können sich die beiden Freundinnen Silvana und Corrie ihren Wunschtraum erfüllen. Sie eröffnen im beschaulichen Woodmoore ihren eigenen Buchladen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass in dem Keller ihres Ladens ein Portal zu einer anderen Welt existiert. Und so fängt für sie das Abenteuer an.



Meinung:

Als Büchernarr liebt man Romane, in denen diese gedruckten Werke eine zentrale Rolle spielen. Am besten, wenn ein Buchladen dabei auch noch wichtige Funktion innehat. Da ist Dana S. Elliots "Taberna Libraria: Die Magische Schriftrolle" also genau das richtige für eine Leseratte.

Hinter dem Namen stecken die beiden Autorinnen Sandra Dageroth und Diana Kruhl. Sie lernten sich 1996 kennen und schrieben gemeinsam mehrere Fantasy und SciFi-Romane zusammen. Doch erst mit dem vorliegenden Band haben sie ihr erstes Werk der Öffentlichkeit vorgestellt. "Die magische Schriftrolle" ist dabei der Auftakt zu einer geplanten vierbändigen Reihe, deren zweiter Teil bereits unter dem Namen "Das Geheimnis von Pamunar" herausgekommen ist. Der dritte Roman wird voraussichtlich gegen Jahresende herauskommen.

Es ist die Erfüllung eines heißersehnten Traums. In dem abgelegenen Dorf Woodmore finden die beiden Freundinnen einen ehemaligen Buchladen, den sie schon bald kaufen. Sie wollen ihren eigenen Laden aufmachen.

Doch schon bald stellt sich heraus, dass mehr hinter dem Laden steckt, als ursprünglich gedacht. Denn im Keller existiert ein Portal, das in eine andere Welt führt. Eine Welt, in der jede Menge anderer Fantasiewesen existieren, wie Greife oder Werwölfe. Und eine Welt, in der schon bald etwas geschieht, das Anstoß zu einem Abenteuer ist, bei dem Schicksal nicht nur der anderen Realität auf dem Spiel steht, sondern auch das der Erde.

In diesem Roman dreht sich vieles über Bücher, bzw. die Macht, die in ihnen steckt. Wenn man so will, ist "Die Magische Schriftrolle" vor allem ein Plädoyer für das Gedruckte Buch, ohne dass das explizit deutlich gemacht wird. Stattdessen liest man viel über Werke, die lebendig sind oder Bücher, die wie Pflanzen heranwachsen.

Klar, einiges davon mag einem bekannt vorkommen. Die lebendigen Bücher, die sich wie wilde Tiere manchmal aufführen, kennt man auch von Harry Potter. Doch daraus rückzuschließen, dass die Autorin es sich einfach gemacht hat, wäre ihr gegenüber nicht fair. Im Gegenteil: Das Buch strotzt nur so vor Ideen.

Man hat es mit einem Werwolf zu tun, der in Menschengestalt einen Wolfschatten und in Wolfsgestalt einen Menschenschatten hat. Man hat es mit einem stummen Magier zu tun, dessen intelligenter Hund für ihn spricht. Und man hat es mit einer faszinierenden und lebhaft dargestellten Welt zu tun.

Und so wachsen einem die Charaktere schnell ans Herz. Auch der zu Grunde liegende Konflikt, die Suche nach einem bestimmten Buch, das in verschiedene Teile aufgespalten wurde, die quer über alle Welten verstreut sind, weiß zu gefallen. Es ist ein schönes Sonntagsnachmittagsbuch, in das man versinken kann, wenn man gerade nichts anderes zu tun hat.

Allerdings muss man auch betonen, dass der Roman so seine Mankos hat. Denn Dana S. Elliot führt in diesem Buch jede Menge Figuren und Charaktere ein. Doch es sind einfach zu viele. Denn das geht auf Kosten der Vertiefung der Handlungsträger. So tauchen zwei Leseratten, und die Bezeichnung ist wortwörtlich, kurz auf und verschwinden dann wieder, ohne dass man eine Chance hatte, sich an sie zu gewöhnen. Was insofern schade ist, als dass es sich bei ihnen um interessante Figuren handelt.

Auch läuft die Suche nach den einzelnen Teilen teilweise zu glatt. Dank den unzähligen Verbündeten der beiden Hauptfiguren, haben sie immer die richtige Person bei Hand, mit der das Rätsel des Verbleibs eines der gesuchten Bücher gelöst werden kann. Und wenn nicht das, dann sind es die neu erwachten Fähigkeiten der zwei Buchhändler, die im richtigen Augenblick den Plot vorantreiben.

Und so ist das Buch etwas "Für Zwischendurch".



Fazit:

Dana S. Elliotts "Taberna Libraria - Die Magische Schriftrolle" ist eine Liebesbekundung zum Gedruckten Buch und den Abenteuern, die man damit - auf die eine oder andere Weise - erleben kann. Die Autorin bevölkert ihren Roman mit jeder Menge lebendiger und interessanter Kreaturen und Ideen. Manches mag bekannt vorkommen. Anderes hingegen interpretiert bekannte Mythen vollkommen anders. Die Charaktere auf jeden Fall wachsen einem schnell ans Herz. Allerdings führt die Schriftstellerin zu viele von diesen Figuren ein, was auf Kosten einiger interessanter Handlungsträger geht. Und die Suche nach den magischen Büchern verläuft teilweise zu glatt und spannungsarm.



Taberna Libraria - Die Magische Schriftrolle - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Dana S. Eliott
Taberna Libraria - Die Magische Schriftrolle
Erscheinungsjahr: 2. Dezember 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Knaur

Preis:
€ 9,99

ISBN:
978-3-426-51438-2

512 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Bunte und lebendige Welt
  • Viele Ideen und interessante Charaktere
  • Figuren wachsen einem ans Herz
Negativ aufgefallen
  • Zu viele Figuren, nicht alle werden ausführlich dargestellt oder kommen zu ihrem Recht
  • Suche nach Büchern verläuft teilweise zu glatt und spannungsarm
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.07.2015
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Watch Dogs: Aus den Schatten
Die nächste Rezension »»
Taberna Libraria - Das Geheimnis von Pamunar
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...