Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Heliosphere 2265 Folge 1: Das dunkle Fragment
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Heliosphere 2265 Folge 1: Das dunkle Fragment

Story:

Jayden Cross ist ein junger Captain, dessen erstes Kommando der neue Interlink-Kreuzer HYPERION ist. Es ist das in vielerlei Hinsicht beste Schiff der Flotte. Und wird auf eine gefährliche Mission geführt.



Meinung:

Mit "Heliosphere 2265" schreibt Andreas Suchanek jetzt schon seit einigen Jahren eine gelungene Military SciFi-Serie, deren Bände auch hier auf Splashbooks besprochen werden. Nachdem ist mit den Ebooks gut lief, wurden keine Kosten und Mühen gescheut, auch eine Hörspiel-Adaption zu produzieren. Seit Ende 2014 ist jetzt der erste Band "Das dunkle Fragment" vollkommen vertont worden. Und wer mehr über die Handlung und den Autoren wissen möchte, der sei an dieser Stelle auf die Rezension hier verwiesen, wo man mehr darüber erfahren wird.

Für das Hörspiel wurden keine Kosten und Mühen gescheut. Denn die Sprecher rekrutieren sich aus der Creme De La Creme der Synchronsprecherszene. So wird Captain Jayden Cross von Wanja Gerrick gesprochen, der Anakin Skywalker in "Star Wars Episode 2" und "Episode 3" die Stimme lieh. Die Stimme von Commander Noriko Ishida hingegen stammt aus dem Mund von Christin Marquitin, die neben ihrer Synchronarbeit - sie sprach unter anderem Samantha Carter in "Stargate SG-1", auch als Schauspielerin und Opernsängerin aktiv ist! Und Sarah McCall wird von Sarah Alles gesprochen, die ebenfalls neben ihrer Synchronsprecherarbeit als Schauspielerin aktiv ist.

Dies ist nur eine kleine Auswahl von einer enorm großen Anzahl an Sprechern. Das der CD beiliegende Booklet listet am Ende 20 verschiedene Sprecher auf! Eine stattliche Anzahl, die zeigt, wieviel Greenlight Press das Hörspiel wert war.

Wobei das auch die Extras bezeugen, die dem Hörspiel mit beiliegen. Auf der CD befindet sich neben einigem Artwork auch die Romanvorlage, in verschiedenen Formaten, damit sie auch wirklich von jedem Ebook-Reader gelesen werden kann. Und das Booklet? Ist wirklich ein kleines "Büchlein". Der Inhalt ist famos, da man hierbei viele interessante Infos über die Handlung, Daten über das Schiff, über den Captain und Charakterartwork der Crew der HYPERION vorfindet. Das ist vorbildlich!

Und der Inhalt des Hörspiels selbst? Ist alles, nur keine 1:1-Adaption. Oder besser gesagt, hier wird nicht der Text sklavisch vorgelesen. Stattdessen wurden bei der CD alle erklärenden Passagen sozusagen über Bord geworfen und "nur" die Dialoge beibehalten und erweitert. Gleichzeitig wurde auch eine Geräuschkulisse eingebaut, die für viel Atmosphäre sorgt und gleichzeitig es auch schafft, das jeder Handlungsort lebendig wirkt!

Die Sprecher sind überwiegen hervorragend gewählt. Vor allem Wanja Gerrik spricht einen unglaublich guten Jayden Cross. Zu Beginn wirkt der Charakter noch jung und man hört eine gewisse Unsicherheit in seiner Stimme. Die allerdings gegen Ende nicht mehr zu merken ist, weil er eben durch die Mission sozusagen erwachsen wurde. Und Sarah McCall wirkt herzergreifend naiv, was insofern interessant ist, als dass der Leser der Romane ihre Entwicklung schon kennt.

Es gibt jedoch Szenen, wo die Sprecher keine gute Arbeit machen. Die Passage, in der Marines der HYPERION zum titelgebenden Fraktal vorstoßen klingt uninspiriert und langweilig. Das fällt vor allem deshalb auf, weil alle anderen Kapitel so großartig gesprochen worden sind.

Auch die Abmischung ist an einigen Stellen nicht so gelungen. Vor allem das Ende ist kaum verständlich, da die Geräuschkulisse lauter ist, als die Stimmen.

Sollte man also zugreifen? Als Fan der Reihe garantiert. Und auch für andere Interessenten könnte ein "Reinschauen" sich durchaus lohnen.



Fazit:

Die Hörspiel-Adaption von "Heliosphere 2265: Das dunkle Fragment" ist gelungen. Es ist den Machern von der Greenlight Press gelungen, eine stattliche Anzahl an hervorragenden Sprechern zu versammeln. Die Extras sowohl auf der CD als auch in der Verpackung sind erste Sahne. Und die Handlung des Romans hervorragend umgesetzt worden. Schade nur, dass einige Passagen nicht ganz so gelungen gesprochen sind wie der Rest. Und die Abmischung hätte manchmal besser sein können.



Heliosphere 2265 Folge 1: Das dunkle Fragment - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Andreas Suchanek
Heliosphere 2265 Folge 1: Das dunkle Fragment
Erscheinungsjahr: 28. November 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Greenlight Press

Preis:
€ 9,49
Positiv aufgefallen
  • Hervorragende Sprecher
  • Hervorragend gesprochen
  • Hervorragende Extras
Negativ aufgefallen
  • Einige Szenen wirken eher lustlos gesprochen
  • Abmischung hätte besser sein können
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.06.2015
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Das Spiel der Götter 7: Das Haus der Ketten
Die nächste Rezension »»
Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...