Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Night Broken: Mercy Thompson 8
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Night Broken: Mercy Thompson 8

Story:

Christy, Adams ehemalige Frau, bittet den Werwolf um Hilfe. Ihr neuer Freund bereitet ihr Probleme, weshalb sie vor ihm fliehen muss. Für Mercy bedeutet das große Probleme, den Christy hat die unangenehme Angewohnheit, alle nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen.



Meinung:

Lange Zeit wurde Christy nur am Rande der "Mercy Thompson"-Reihe erwähnt. Jetzt, mit "Night Broken" führt Patricia Briggs sie offizielle dem Leser vor. Und man ahnt, wieso Adam sich von ihr hat scheiden lassen.

Mercy Thompons Leben schien in der letzten Zeit ruhig zu sein. Es gab keine besonderen Katastrophen und das Rudel schien sie auch langsam zu akzeptieren. Bis Christy, Adams ehemalige Frau, zurückkehrte. Und sie besitzt die unnachahmliche Fähigkeit, andere nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, ohne dass sie selber ahnen. Sie ist vor ihrem neuen Freund geflohen, der anscheinend ein Fae ist.

Ein anderer Fae bereitet ihr auch so Probleme. Er will nämlich den Wanderstock zurückhaben, den Mercy seit einigen Jahren besitzt. Doch das Problem ist, dass dieser jetzt bei Coyote ist. Und Mercy weiß nicht, wie sie ihn erreichen kann.

Im Grunde genommen ist Christy eine alte Figur, die man seit dem ersten Roman an kennt. Man hat schon viel über sie erfahren, wie gemein sie ist und wie egozentrisch. Doch bislang ist sie nie persönlich aufgetaucht. Bis jetzt!

Mit "Night Broken" führt Patrcia Briggs die beiden so unterschiedlichen Charaktere zusammen. Und man kriegt einen guten Einblick, wieso Adam so unter Christy gelitten hat. Sie egozentrisch zu nennen, ist schon fast untertrieben. Sie versteht sich darauf, die anderen Figuren nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen. Und das, ohne das sie es merken.

Natürlich stellt sich einem die Frage, wieso die Werwölfe sich auf ihre Seite stellen und Mercy schon wieder misstrauen. Doch darf man nicht vergessen, wie manipulativ Adams Ex-Frau sein kann. Etwas, was Darryl auch einsehen muss.

Der Hauptkonflikt zwischen Mercy und Christys neuem Freund ist dabei nur Aufhänger, um die Beziehung zwischen ihr und den Werwölfen näher zu analysieren und auszubauen. Gleichzeitig wird auch ihre eigene Familie weiter ausgebaut. Man lernt einen zweiten Kojotenwandler kennen. Und Coyote selber taucht ebenfalls mit in diesem Roman auf.

Gary Laughingdog stellt dabei eine wertvolle Bereicherung für den Cast der Reihe dar. Er ist auch ein Wechsler wie Mecy. Wobei einiges, was bei ihm nur angedeutet wird, für die Titelheldin interessant sein dürfte. So ist er vermutlich wesentlich älter, als er aussieht. Und er hat Interesse an der Werwölfin Honey, deren Ehemann im letzten Buch ermordet wurde. Man darf gespannt sein, wie sich das weiterentwickeln wird.

Und dann ist da noch der Nebenplot, in dem Beauclaire, den Leser von dem Roman "Alpha & Omega 3: Fluch des Wolfes" auftaucht. Er ist derjenige, der den Spazierstock von Mercy zurückverlangt und dabei so gar nicht freundlich wirkt. Sein Auftreten ist allerdings nur der Auslöser für Coyotes Auftauchen, was zu den Highlights des Romans gehört.

"Night Broken" ist wieder ein fantastischer "Mercy Thompson"-Roman. Fans der Reihe sollten unbedingt zugreifen. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Mit "Night Broken" führt Patrica Briggs endlich Christy, Adams ehemalige Frau, in die "Mercy Thompson"-Reihe ein. Die Figur wurde bislang nur am Rande erwähnt, und es ist interessant zu sehen, wie viel von dem, was über sie gesagt wird, wahr ist. Das ist nämlich einiges. Sie ist manipulativ und die meisten kriegen erst gar nicht mit, wie sie sie um den Finger wickelt. Den Hauptkonflikt nutzt die Autorin dazu, einen weiteren Kojotenwandler einzuführen. Und Gary Laughingdog stellt schon jetzt eine wahre Bereicherung für die Reihe dar. Aber auch das Wiederauftauchen von Coyote ist gelungen. Seine Szenen gehören zu den Highlights des Buches.



Night Broken: Mercy Thompson 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Patricia Briggs
Night Broken: Mercy Thompson 8
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 11. März 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Orbit Books

Preis:
€ 12,95

ISBN:
978-0-356-50154-3

341 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Man lernt endlich Christy kennen...
  • .. die genauso schlimm ist, wie ihr Ruf
  • Man lernt Gary Laughingdog kennen ...
  • der schon jetzt für die Reihe eine wahre Bereicherung ist
  • Coyotes Szenen sind die besten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.07.2014
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Die Brücke der Gezeiten 1: Ein Sturm zieht auf
Die nächste Rezension »»
Chroniken der Unterwelt 1 – City of Bones
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...