Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben

Story:
Kaum ein Akteur wird mit dem Begriff des Hollywoodkinos enger in Verbindung gebracht, als Steven Spielberg. Als Produzent, Autor und Regisseur prägt der 1946 geborene US-Filmemacher seit mehr als 40 Jahren das amerikanische Kino. Dabei sind ihm gesellschaftlich und politisch relevante Stoffe ebenso wichtig, wie reines Entertainmentkino.

Seine Filmografie liest sich wie eine endlose Erfolgsgesichte: Der weiße Hai, Unheimliche Begegnung der dritten Art, E.T., Jurassic Park und seine vier Indiana Jones-Abenteuer sind nicht nur Kassenknüller, sondern auch zum festen Bestandteil der Popkultur avanciert. Mit den überwiegend von der Kritik gelobten Werken Die Farbe Lila, Schindlers Liste, Amistad oder Der Soldat James Ryan unterstreicht Spielberg seinen Anspruch, wichtige und erzählenswerte Geschichten dem Publikum nahezubringen. Das Spielbergsche' Schaffen könnte kaum ambivalenter sein, was diese 280 Seiten starke Retrospektive eindrucksvoll beweist.

Meinung:
"Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben" aus dem Knesebeck Verlag ist für jeden Fan des amerikanischen Regie-Ass ein Must-Have. Auf 280 Seiten beschreibt Autor Richard Schickel - seines Zeichens Schriftsteller, Dokumentarfilmer und Filmkritiker - den Werdegang Spielbergs. Auch wenn Familienleben und Persönlichkeit nicht ausgeklammert sind, der Filmemacher findet sich stets als Hauptgegenstand dieser penibel genauen Retrospektive fokussiert.

Beginnend in den Kindertagen und später bei den ersten Gehversuchen und der Ausbildung, folgt Schickel rasch der Entwicklung vom talentierten Nachwuchsfilmemacher zum erfolgreichen Regisseur, der mit so vielen unterschiedlichen Arbeiten großer Erfolge feiern sollte. Unter Beobachtungen stehen zudem Spielbergs zunehmende Verästelungen in der Filmbranche, die sein Standing festigen sollten.

Von der Gründung der Produktionsgesellschaft Amblin Entertainment bis zu seinen Arbeiten fürs US-TV beachtet der Autor jede Station Steven Spielbergs, nicht ohne zu vergessen, das Wort dem Meister selbst zu überlassen: Im zweiseitigen Vorwort bringt er auf den Punkt, was das Buch vermitteln soll: Den passionierten Filmemacher vorstellen, seine Erfolge und Misserfolge beleuchten und Entscheidungen, die Spielberg zu dem Menschen gemacht haben, der er heute ist, dokumentieren. Dies übernimmt Schickel nach dem Einführungsteil ausgerichtet an den Filmen und deren chronologischer Reihenfolge nach Erscheinungsdatum.

Von Duell und Sugarland Express, zwei eher weniger bekannten Arbeiten Anfang der 1970er Jahre, kommt die Retrospektive schnell über Der weiße Hai und Jäger des verlorenen Schatzes zu den Kassenhits. Später folgen anspruchsvolle Filme wie Das Reich der Sonne oder Amistad. Gesellschaftliche Themen wie Umgang und Veränderung durch Einflüsse von Technik und Entwicklung zeigt Spielberg unter anderem in A.I. - Künstliche Intelligenz oder Minority Report. Das Remake von Krieg der Welten oder Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn beweisen sein Näschen für Spezialeffekte und dem Nutzen technischer Gestaltungsmöglichkeiten aus dem Bereich des Animationsfilms.

Immer wieder finden sich Zitate und Hintergrundwissen in den Texten verankert. Schickel schafft es, weit über oberflächliche Informationen zu tiefgründigen Beschreibungen zu kommen. Stets sind die besonderen Herausforderungen eines Filmprojektes und die Bedeutung für Spielberg erklärt. An den ausführlichen Texten wird deutlich, dass jedes Projekt neue Schwierigkeiten mit sich bringt. Weil Steven Spielberg neben den populären Stoffen kaum ein heikles Thema auslässt, muss auch jede Herangehensweise angepasst werden. Jeder Film verlangt maximale Anforderung. Im Vorfeld in der Konzeptionierungsphase, bei den Dreharbeiten und später ebenso bei Postproduktion und Vermarktung. Spielberg mischt bei allen Facetten mit, zeigt sich als mit seinen Filmen verwurzelter Fanatiker im positiven Sinne.

Die weit über 400 Fotos zeigen Eindrücke vom Set, fertige Szenenbilder oder Portraits. "Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben" hält die Waage zwischen dokumentarischem Bildmaterial und beschreibendem Text. Daher ist das Buch so vielseitig, wie Spielbergs Filme. Es zeigt und erzählt nahe von allen Facetten des Filmemachens, auf den Punkt gebracht an Hand der Person Spielberg, der es nicht versäumt hat, seine Position kontinuierlich zu festigen.

Der Text stellt ihn nicht nur als passionierter Filmemacher vor, sondern beschreibt auch Spielbergs Weg zu einem der einflussreichsten Akteure der Entertainmentbranche. Der Band schließt mit einem Ausblick auf Lincoln, Spielbergs neustem Film und wirft darüber hinaus einen Blick auf künftige Projekte und persönliche Ziele des mittlerweile 66-jährigen.

Der Hardcovereinband des 280 Seiten umfassenden Bandes erscheint stabil und hochwertig. Das Cover zeigt ein ansprechendes Portrait des Filmemachers, so dass "Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben" zum Hingucker in jedem Buchregal wird. Auch die Papierqualität erscheint gut und wertig. Der Käufer bekommt für sein Geld ein qualitativ und inhaltlich überzeugendes Produkt. Text und zum Teil erstmals veröffentlichte Bilder wachsen zu einer informativen wie unterhaltsamen Retrospektive. Kinogänger und Spielbergfans werden ihre Freude an "Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben" haben.

Fazit:
"Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben" erweist sich als detailreiche Retrospektive, die Werdegang und Werk Steven Spielbergs umfassend, informativ und unterhaltsam aufarbeitet. Teils exklusive Fotos zeigen Eindrücke von Filmsets und dokumentieren Spielbergs persönlichen wie beruflichen Entwicklungsprozess.

Im Text erfahren auch Spielberg-Kenner spannende Hintergründe. Autor Richard Schickel schreibt stets verständlich und fesselt den Leser mit dem hohen Informationsgehalt seiner Texte. Der Band erscheint hochwertig in Verarbeitung sowie Qualität und ist für Cineasten eine lohnenswerte Anschaffung.

Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Richard Schickel
Steven Spielberg - Seine Filme, sein Leben
Übersetzer: Peter Friedrich & Petra Kirchmann
Erscheinungsjahr: 18. September 2012



Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Knesebeck Verlag

Preis:
€ 39,95

ISBN:
978-3868734218

280 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Teils exklusives Bildmaterial
  • Genaue Vorstellungs Spielbergs in Wort und Bild
  • Umfangreich und detailliert ausgearbeitet
  • Leserlich geschrieben
  • Ansehliche Gestaltung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.01.2013
Kategorie: Film, Musik & Medien
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Neo 30: Hort der Weisen
Die nächste Rezension »»
Liebling der Götter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...