Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Neü Sex - Sasha Grey
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Neü Sex - Sasha Grey

Story:
Sasha Grey ist vieles, aber sicher nicht gewöhnlich. Das beweist der Ex-Pornostar mit ihrem ersten Buch, dem Bildband "Neü Sex". Auf den darin enthaltenen Amateurfotos (von ihr selbst und ihrem Lebenspartner geschossen) aus den Jahren 2006 bis 2009 dokumentiert sie sich selbst, während ihrer aktiven Zeit im horizontalen Gewerbe. Bis zu ihrem Ausstieg gehörte sie zu den erfolgreichsten, gefragtesten und offenherzigsten Darstellerinnen. Extreme Praktiken wurden ihr Markenzeichen. Heute avanciert die erst 24-jährige zur künstlerischen Marke. Neben Auftritten als Schauspielerin in Kino (Steven Soderberghs "The Girlfriend Experience") und Fernsehen ("Entourage") macht sie Musik, malt und schreibt. In "Neü Sex" zeigt sie persönliche Einblicke, die ihren Weg durch das Pornogeschäft und ihre bewusst gewählten Entwicklungsschritte nachzeichnen. Kurztexte erweitern das Werk, in denen Grey Stellung zu sexuellen, partnerschaftlichen und gesellschaftlichen Themen bezieht.

Meinung:
Mit "Neü Sex" beweist die Amerikanerin Sasha Grey abermals ihre außergewöhnlichen Talente. Waren Pornostars in früheren Tagen als "kleine Dummchen" abgestempelt, die alles was das harte Geschäft fordert ohne Aufzumucken ein paar Jahre mitmachen und dann in der Versenkung verschwinden, sieht dies heute anders aus. Viele Frauen können ihre aktive Zeit als Karrieresprungbrett nutzen, gründen eigene Produktionsgesellschaften, werden als Manager, Berater und Vermittler tätig oder schaffen den Sprung in andere mediale Bereiche, Kunst oder Musik. Letzteres ist der heute 24-jährigen Kalifornierin geglückt. Durch ein Engagement von Regie-Ikone und Oscarpriesträger Steven Soderbergh (zuletzt "Haywire" und "Contagion") für dessen Independentstreifen "The Girlfirend Experience" stehen ihr jetzt Tür und Tor offen. Doch dies alles nur auf den Einfluss des Filmemachers zurückzuführen, wäre zu einfach. Grey hat ihren eigenen Kopf, wusste von Beginn an um die Mechanismen der Branche und hat unter genauer Abwägung mitgemach und sich schließlich entzogen.

Bereits während ihrer aktiven Pornokarriere hat Grey immer wieder Ziele formuliert, sich durch globales Denken von der großen Masse der Mitspielerinnen abgehoben. Dazu gehört auch, dass sie sich nur bedingt den Gegebenheiten des Gewerbes angepasst hat. Das eigene Denken, welches das Handeln steuert, zeichnete die Autorin ebenso aus wie die Bewahrung des Blickes für eigene Interessen. Dazu gehört immenses Durchsetzungsvermögen in der von profitorientierten Egomanen dominierten Branche und sicher das starke Selbstbewusstsein, dass sie in den Buchtexten an den Tag legt. Vielleicht sind diese Eigenschaften auch der Grundbaustein für eine Glaubwürdigkeit, über die nur wenige Starlets (ob nun in der Erotikbranche oder anderen mediale Welten) verfügen.

Destilliert man die üblichen Floskeln zum Anheizen des vorwiegend männlichen Konsumentenkreises heraus, bleiben glaubhafte Aussagen über Motivation und die eigenen Neigungen über. Dabei geht es um die Auslotung der Grenzen ihrer eigenen Sexualität, das verlogen-verschämte Amerika zu befreien (nachzulesen im Interview mit Welt Online). Im Zusammenspiel mit ihren Textbrocken, die zwischen den Bildern in "Neü Sex" abgedruckt sind, werden diese Aussagen glaubwürdig. Ihre Visionen scheinen sich zu erfüllen, ihr Stempel wird sichtbar. Dies alles resultiert heute im Kunstobjekt Sasha Grey, dass sich zwar immer noch überwiegend mit Sexualität auseinander setzt, dies jedoch vom reinen Pornoprodukt (dem Spielball anderer Akteure) wegentwickelt hat zu einer selbstbestimmten Ausdrucksform. Das nennt man wohl Zielstrebigkeit.

Selbstbestimmtes Handeln wird zum zentralen Aspekt in Greys Ausführungen. Dies ist ihr wichtig. Laut eigener Aussage war sie sich dem Fehlen eben dieser Zügel in den eigenen Händen während der Zeit als aktive Darstellerin durchaus bewusst, konnte es aber als berufsbedingte Eigenheit anerkennen und akzeptieren. Wohl immer im Hinterkopf haltend, dass dies nicht das Ende der Reise für sie sein sollte. So steht zu lesen "Meine Arbeit in den Videos unterscheidet sich enorm von meinen Fotos (über die ich selbst die Kontrolle habe, [...])". Grey lädt den Leser und Betrachter durch klug formulierte Thesen zu einer ganzen Reihe an Themenspektren und Auffassungsformen zur persönlichen Auseinandersetzung mit ihren Meinungen ein. Und diese Gedankenanstöße zeigen sich als Herzstück des Bandes. Teils in Textform, oft aber im Kontext der Abbildungen.

Sicher sind die zahlreichen Fotos nicht uninteressant, zeigen sie doch zum Teil ungeschönt Auswirkungen des Jobs auf Person und Körper. Teilweise gelingen ihr kunstvolle Fotos, an anderen Stellen scheint die Kamera Zugang zu Greys Innerem zu gewähren. Eine spannende Form der Selbstdarstellung. Dabei ist es wichtig zu erwähnen, dass der Titel ohne explizit freizügige Abbildungen oder gar pornografisches Material auskommt. Der Umgang mit Nacktheit gehört freilich bei einer diesbezüglichen Abhandlung unausweichlich dazu. Sie dient jedoch an jeder Stelle den (Vermittlungs-)Absichten der Autorin. Darüber hinaus ist erwähnenswert, dass sich Grey nicht ausschließlich auf ihre Karriere konzentriert, sondern in ihren Texten weitreichende Felder des gesellschaftlichen Lebens anspricht. Wer hätte das gedacht? Ein Pornostar der nicht nur den Absprung schafft, sondern Erachtenswertes über das wahre Leben zu Papier bekommt? Sicher ist nicht jedes Wort und jede Meinung der zierlichen Person die Weisheit in Reinform. An manchen Aussagen kann man sich reiben. Es ist jedoch die Leistung, diese Art der Auseinandersetzung anzustacheln, die Grey in "Neü Sex" durchaus erfolgreich erbringt.

Das Buch ist in seiner deutschsprachigen Ausgabe bei "Heyne Hardcore" erschienen, dem Label des Münchener Verlagshauses für Themenfelder aus Underground, Spannungsliteratur und eben Erotik. Sophie Andreskys erotische Fiktion erscheint unter demselben Label, auch Jenna Jamesons Biografie oder Nina Hartleys Ratgeber stechen aus dem in vielerlei Hinsicht interessanten Portfolio heraus. Sasha Grey ist also in bester Gesellschaft. Und wie es sich gehört, ist ihr Bildband im stabilen Pappband (17,0 x 22,5 cm) ein äußerlich schmuckes Stück geworden, dass auch in Verarbeitungskriterien Qualität bietet und sicher mehrmaliges Durchblättern aushält.

Fazit:
"Neü Sex" bietet spannende Einblicke in das Berufs- und Seelenleben einer ehemaligen Pornodarstellerin, die sich stets eigenständiges Denken und eine ambitionierte Zielsetzung bewahrt hat. Auf zahlreichen Bildern dokumentiert Sasha Grey ihre Zeit als aktive Performerin, überrascht in den Textteilen jedoch mit spannenden Ansichten und Denkanstößen, Thesen zu Sexualität und gesellschaftlichem Leben. Dokumentarische Fotos und kunstvolle Bildkreationen gehen nebeneinander einher. Zusätzlich überzeugen Verarbeitung und Aufmachung der Publikation.

Neü Sex - Sasha Grey - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sasha Grey
Neü Sex - Sasha Grey
Neü Sex

Übersetzer: Carolin Müller
Erscheinungsjahr: 26. September 2011



Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Heyne Verlag

Preis:
€ 19,99

ISBN:
978-3453267565

192 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannende Betrachtungen & Denkanstösse
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.05.2012
Kategorie: Film, Musik & Medien
«« Die vorhergehende Rezension
Perry Rhodan Neo 18: Der erste Thort
Die nächste Rezension »»
Lingo
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...