Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Perry Rhodan Taschenheft 4: Griff nach der BASIS
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Perry Rhodan Taschenheft 4: Griff nach der BASIS

Story:

Die BASIS, das Fernraumschiff, welches der Menschheit lange Zeit treu gedient hat, ist so gut wie schrottreif. Die Investitionen in eine Renovierung übersteigen die Finanzmittel der Zellaktivatorträger, und die Regierung auf der Erde hat kein Interesse, Geld in das Schiff zu stecken. Deshalb soll sie verkauft werden. Doch es scheint so, also ob irgendjemand anderweitige Interessen hat, denn auf alle potentiellen Käufer werden Anschläge verübt. Nur, wer steckt dahinter?



Meinung:

In der Geschichte der "Perry Rhodan"-Romanserie gab es immer wieder Raumschiffe, die legendär wurden. Am bekanntesten ist sicherlich das Generationenschiff SOL, das im Laufe der Jahre seiner Existenz wahrhaft kosmische Abenteuer erlebt hat. Oder die MARCO POLO, mit der die Menschheit in die Galaxie Gruelfin gereist war. Und dann gibt es auch die BASIS, ein scheibenförmiges Raumschiff, welches der Menschheit weit über 1000 Jahre gedient hatte.

Doch nach den Ereignissen um die Imprint-Süchtigen (Zyklus "Die Hamamesch", Heft 1750-1799) ist das Fernschiff dringend reparaturbedürftig. Allerdings wäre dies äußerst geldintensiv, weshalb die Unsterblichen nach langer Diskussion dem Antrag des terranischen Parlaments zustimmten, die BASIS zu verkaufen. Mit der Abwicklung wurde Homer G. Adams beauftragt.

Und tatsächlich gibt es schon bald die ersten Interessenten. Springer und Blues gehören zu diesen, und die Zellaktivatorträger nehmen die Verhandlungen mit ihnen auf. Doch dann kommt es zu mysteriösen Vorkommnissen und Anschlägen. Jemand scheint daran gelegen zu sein, alle potentiellen Verkäufer zu vergraulen oder zu töten. Und so müssen die Unsterblichen herausfinden, wer hinter diesen Ereignissen steckt, ehe es zu spät ist.

Der Autor dieser Geschichte ist Arndt Ellmer. Er ist ein Veteran unter den aktuellen Schriftstellern, ist er schließlich schon seit 1983 festes Mitglied des Teams. Neben seiner Schreib-Tätigkeit, so hat er im Laufe der Jahre über 100 Romane zur Serie beigesteuert, betreut er außerdem auch noch die Leserkontaktseite.

"Griff nach der BASIS" bricht aus der sonst so üblichen Norm aus, indem die Handlungsträger ausnahmsweise die Zellaktivatorträger sind. Auch Normalsterbliche tauchen auf, doch die eigentliche Geschichte wird von den Unsterblichen getragen. Und leider schafft es Arndt Ellmer nicht, dies zum Vorteil der Erzählung zu nutzen.

Was er schafft ist, den Mythos BASIS lebendig darzustellen. Als Leser kann man erahnen, was dieses Fernraumschiff im Laufe der Zeit erlebt hat. Es ist ein Stück Geschichte, deren Schicksal nun offen ist.

Auch die Darstellung der Verhandlungen ist interessant. Man kann erahnen, wieso die Springer und die Blues an dem Raumschiff interessiert sind. Und man sitzt auf der Stuhlkante, als die ersten Anschläge auf die potentiellen Käufer geschehen.

Doch sind dies nur vereinzelte Highlights in einem ansonsten recht langatmig geschriebenen Roman. Hinzu kommt auch noch, dass es mehr als ärgerlich ist, dass noch nicht mal der kleinste Hinweis auf die Drahtzieher hinter diesen Anschlägen gibt. Klar, als langjähriger Leser des Perryversums weiß man inzwischen, dass die Verbrecherorganisation Galactic Guardians dahinter steckt. Doch was ist mit den Lesern, die davon keine Ahnung haben?

Hier zeigt sich wieder der eklatante Mangel der Taschenheft-Reihe. Nämlich dass sie sich viel zu sehr an die Altleser richtet, und das Neueinsteiger trotz aller Versuche, die Handlung offen zu halten, mit manchen Begriffen und Anspielungen nichts anzufangen wissen.

Daher ist es auch nur folgerichtig, dass dieser Roman ein "Für Zwischendurch" erhält.



Fazit:

Mit "Griff nach der BASIS" konzentriert sich das vierte "Perry Rhodan Taschenheft" auf eines der bekanntesten Raumschiffe im Perryversum. Unüblich ist, dass dieses Mal die Unsterblichen Handlungsträger sind. Doch wirkt sich dies nicht negativ auf die Geschichte auf, die deutlichen den Mythos jenes Raumschiffes wiedergibt. Leider ist der Roman bis auf einige Stellen recht langatmig geworden und dürfte vor allem für Neueinsteiger schwer zu verstehen sein.



Perry Rhodan Taschenheft 4: Griff nach der BASIS - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Arndt Ellmer
Perry Rhodan Taschenheft 4: Griff nach der BASIS
Erscheinungsjahr: 15. Januar 2010



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Pabel Moewig Verlag

Preis:
€ 3,90

161 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Die BASIS
Negativ aufgefallen
  • Langatmig geschrieben
  • Für Neueinsteiger nicht geeignet
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.10.2011
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Taschenheft 5: Eisige Zukunft
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...