Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Vollendung
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Vollendung

Story:

Er ist der Bildhauer, der Menschen entführt, umbringt, plastiniert und dann zu Nachbildungen von Michelangelos berühmten Kunstwerken arrangiert. Und er plant ein Meisterwerk, für das ihm nur noch eines fehlt: Die berühmte Kunsthistorikerin Cathy Hildebrandt.



Meinung:

Es gibt wohl kaum einen Menschen auf Erden, der den "David" nicht kennt. Jene Statue ist eines der bekanntesten Werke nicht nur der Renaissance, jener Kunstepoche, in der sie entstanden ist, sondern auch allgemein. Ihr Schöpfer, Michelangelo, hat jedoch auch andere bekannte Werke erschaffen, wie die Fresken in der Sixtinischen Kapelle oder die Pieta.

Der Autor Gregory Funaro hat die Werke des berühmten Künstlers nun als Grundlage für seinen Debut-Roman "Vollendung" genommen. Der US-Amerikaner arbeitet an der East Carolina University, wo er als Assistenz-Professor für Theater und Tanz tätig ist. Von vielen als der schlechteste Pokerspieler der Welt bezeichnet, ist er auch gleichzeitig Träger eines schwarzen Gürtels in Karate. Sein zweiter Roman "The Impaler" ist bereits in den USA erschienen. Ein Erscheinungstermin in Deutschland steht allerdings noch nicht fest.

Der Profi-Football-Spieler Tommy Campbell wird entführt und ermordet. Seine Leiche wird gemeinsam mit dem Körper eines toten Kindes plastiniert und so geformt, dass er wie eine 1:1 Kopie von Michelangelos "Bacchus" aussieht. Doch die eigentliche Sensation ist die Widmung, die am Körper gefunden wird. Denn diese "Statue" ist der Kunst-Historikerin Dr. Cathy Hildebrandt gewidmet, die eine Expertin für Michelangelo ist.

Das FBI übernimmt den Fall und der Agent Sam Markham, der auf Serienkiller spezialisiert ist, kümmert sich um die Wissenschaftlerin. Bald wird klar, dass sie sich gegenseitig zugezogen fühlen, doch ihre Emotionen müssen warten. Denn der "Bildhauer", wie der Mörder genannt wird, schlägt erneut zu. Und gleichzeitig beginnt er auch anonym die Presse über die Wissenschaftlerin zu informieren. Er hat anscheinend etwas mit ihr vor, doch was bleibt unklar. Doch die Zeit drängt, denn schon längst plant der Killer sein großes Meisterwerk, und Cathy Hildebrandt spielt dabei eine zentrale Rolle.

Und schon wieder hat man einen Thriller vor sich, indem ein Serienkiller, der schon fast übernatürlich begabt ist, von einem heldenhaften FBI-Agenten gejagt wird. Gerade in diesem Genre wird der Plot gerne verwendet, ist er doch recht simpel und macht klar, wer gut ist, und wer böse. Und auch "Vollendung" reiht sich in die Serie an Romanen ein, die diese Geschichte mit wenigen Variationen erzählt.

Daher kommt es natürlich auf die Charaktere an, das Interesse des Lesers so zu wecken, dass er trotz der Vorhersehbarkeit der Handlung, bei der Stange bleibt. Doch in dieser Hinsicht vermag es Gregory Funaro nicht ganz, dies zu schaffen. Seine Figuren kennt man und ist es relativ leicht zu erahnen, welche Richtung ihre Entwicklung nehmen wird.

Das fängt schon mit den Helden an. Auf der einen Seite hat man den tapferen FBI-Agenten, der eine tragische Vergangenheit hat, und sich, wie sollte es auch anders sein, sich in die Person verliebt, die er beschützen soll. Die ist, man ahnt es bereits, auch hilfsbedürftig und weiblichen Geschlechts.

Und als ob dies nicht schon langweilig genug ist, ist der "Bildhauer" sehr langweilig. Man hat es hier mit einer gestörten Person zu tun, die eine brutale Vergangenheit hat und dadurch natürlich zu dem wurde, was sie heute ist. Er verfügt über nahezu übernatürliche Kräfte, die dadurch erklärt werden, dass er extremer Bodybuilder ist. Doch angesichts der Tatsache, dass er Tore aus den Angeln reißt oder seine Pieta-Nachbildung nahezu ohne technische Hilfsmittel transportieren kann, vermag diese Erklärung nicht wirklich überzeugen.

Auch die Ermittlungen in dem Fall werden sehr schwach dargestellt. Vieles, was der FBI Agent mit der Historikerin entdeckt, geschieht zufällig und ohne vorherigen Aufbau. Die Detektiv-Arbeit wird zu Gunsten der Darstellung der Personen vernachlässigt.

Immerhin vermag der Roman Interesse an dem Werk von Michelangelo erwecken. Und damit dürfte er mehr erreichen als irgendein trockenes Sachbuch.

"Fans" des Genres oder des Autoren werden wahrscheinlich zugreifen. Doch alle anderen sollten auf einen Kauf eher verzichten.



Fazit:

Mit seinem Debüt "Vollendung" schildert der US-Amerikaner Gregory Funaro eine typische Thriller-Geschichte. Ein Serienmörder verübt brutale Taten und wird von einem tapferen FBI-Agenten gejagt, der sich in seinen Schützling verliebt. Die Story ist vorhersehbar und die Charaktere langweilig. Auch die Ermittlungsarbeit vermag nicht zu überzeugen. Nur eines gelingt dem Roman problemlos: Interesse an Michelangelo zu erwecken.



Vollendung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gregory Funaro
Vollendung
The Sculptor

Übersetzer: Fred Kinzel
Erscheinungsjahr: 21. Juni 2011



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Blanvalet

Preis:
€ 8,99

ISBN:
978-3-442-37680-3

400 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Erweckt Interesse an Michelangelo
Negativ aufgefallen
  • Handlung vorhersehbar
  • Charaktere sind langweilig
  • Ermittlungsarbeit ist lachhaft
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.09.2011
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Schattenbraut
Die nächste Rezension »»
Underground-Killer
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...