Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Firmin. Ein Rattenleben
RSS-Feeds
Podcast
https://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Firmin. Ein Rattenleben

Story:
Firmin kommt als kleinstes von 13 Jungen einer Rättin im Keller einer Buchhandlung zur Welt. Da seine stärkeren Geschwister ihn von den Zitzen der Mutter verdrängen, hält er sich mehr schlecht als recht mit dem am Leben, woraus die Mutter ihr Nest gebaut hat: Den Seiten eines dicken Buches.

Und so verschlingt Firmin dieses und andere Bücher – erst wortwörtlich, dann mehr und mehr im übertragenen Sinne. Denn er beginnt die Buchstaben auf dem Papier zu verstehen, und so mausert sich die Ratte zu einem Literaturliebhaber. Er, der glaubt als Ratte keinen Stich zu taugen, träumt sich in die Welt der Menschen.

Meinung:
Sam Savage hat keinen lustigen Roman geschrieben. Die Geschichte von Firmin ist eine traurige Geschichte, und eine nicht leicht zugängliche obendrein. Zu Beginn des Buches wirkt der Ich-Erzähler wie ein selbsternannter Intellektueller, der im Selbstmitleid ertrinkt. Ihm geht es so schlecht, er hat so viele Mängel an Gestalt und Charakter, und alle rattennaslang wird ein großer Dichter oder Denker zitiert. Man könnte in Versuchung kommen, das Buch mit diesem Fazi beiseite zu legen.

Spätestens ab der Hälfte merkt man jedoch, dass man Firmin vielleicht nicht gerade liebgewonnen hat, aber es interessiert einen doch, was aus ihm wird. Außerdem schafft es Savage, immer wieder Sätze und Formulierungen zu verwenden, die der Leser am liebsten in den eigenen Zitatefundus aufnehmen würde. Allein "Auf Wiedersehen Reißverschluß" – das einzige, was der zwar redselige, aber nicht mit geeigneten Stimmbändern ausgestattete Firmin in Gebärdensprache zu stande bringt – wohnt eine enorme Symbolkraft, eine enorme Sehnsucht inne.

"Firmin. Ein Rattenleben" ist sicher kein Buch für den Gelegenheitsleser. Wer aber Interesse oder wenigstens Geduld für eine weitgehend gescheiterte Existenz, einen vielleicht verkannten Außenseiter aufbringen kann, könnte an seinen Erlebnissen und Gedanken Gefallen finden.

Das angenagt erscheinende Frontcover ist übrigens bewußt so gestaltet.

Fazit:
Ein zunächst recht unzugängliches Buch, aber für das Schicksal des Ich-Erzählers interessiert man sich im Laufe der Seiten dann doch. Eine gescheiterte Ratte sucht Zuflucht in der Literatur und der Welt der Menschen.

Firmin. Ein Rattenleben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sam Savage
Firmin. Ein Rattenleben
Firmin. Adventures of a Metropolitan Lowlife

Übersetzer: Susanne Aeckerle, Marion Balkenhof und Hermann Gieselbusch mit Katrin Fieber
Erscheinungsjahr: 2009



Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
List

Preis:
€ 8,95

ISBN:
978-3548609218

216 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Irgendwo interessiert den Leser Firmins Schicksal doch
Negativ aufgefallen
  • Zunächst fragt man sich, warum sollte ich mir die Erinnerungen eines sich selbst bemitleidenden Pseudointellektuellen antun?
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.06.2010
Kategorie: Allgemeine Belletristik
«« Die vorhergehende Rezension
Die Schattenkämpferin - Das Erbe der Drachen
Die nächste Rezension »»
Star Trek - Titan 1: Eine neue Ära
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...