RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 40 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

16 Uhr: Die Hexe
05_hexeFünftes Monster: Die Hexe

Sie ist das wohl ambivalenteste und in gewissem Sinne "realste" unter den Halloween-Monstern: Die Hexe. Einerseits kennt jeder die böse Hexe aus den Märchen, die beispielsweise Hänsel und Gretel auffressen will und schließlich selbst im Ofen landet. Auch antike Figuren wie Medea oder Circe werden nicht allzu sympathisch geschildert. Auf der anderen Seite gibt es die Vorstellung von der Hexe als weiser, heilkundiger Frau, deren schlechter Ruf eher auf Unwissen und Böswilligkeit der anderen Menschen beruht. Seit der Antike und teilweise noch bis heute werden Menschen ganz real als vermeintliche Hexen, Hexer, Schadzauberer und so weiter verfolgt. Einen Höhepunkt erlebte die Hexenverfolgung im Mittelalter, auch wenn glücklicherweise die Opferzahlen, die heute teilweise kursieren, ziemlich übertrieben sind.

An Halloween gehört die Hexe eindeutig zu den großen Rennern, sei es als Deko-Motiv oder als das wohl beliebteste Kostüm für Mädchen. Auch in der Literatur sind die zauberkundigen Frauen häufig und in vielen Varianten vertreten, von den "klassischen Drei" in Shakespeares MacBeth über Hexen für Kinder wie Bibi Blocksberg oder die Hexe Lili, um die es mittlerweile ganze Medienuniversen gibt, bis zu Harry Potters Freundin Hermine Granger oder den Hexen um Oma Wetterwachs auf der Scheibenwelt.

Näher vorstellen wollen wir aus diesem Kreis ein Buch, das mittlerweile ganze Generationen von Kindern (und ihren Eltern) begeistert hat: Otfried Preußlers "Die kleine Hexe". Der Titel trifft es gut, denn die Hexe, von der Preußler erzählt, ist gerade einmal einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja kein Alter. Weil sie noch so jung ist, darf sie nicht mit den großen Hexen die Walpurgisnacht feiern. Aber sie möchte doch so gerne, und zieht deshalb heimlich los. Aber sie wird ertappt und ihr Hexenbesen verbrannt. Nun muss sie zu Fuß nach Hause zurücklaufen, drei Tage und drei Nächte lang. Für das nächste Jahr verspricht die Oberhexe ihr jedoch, wenn sie bis dahin eine gute Hexe geworden ist, darf sie mittanzen. Aber was genau ist eigentlich eine "gute" Hexe, und wie wird man eine? Die kleine Hexe wird sich ziemlich anstrengen müssen, denn ihre Zaubereien gelingen nicht immer so ganz. Zum Glück ist da noch ihr Freund, der sprechende Rabe Abraxas, der ihr aus so mancher Patsche wieder heraushelfen muss.

Wie viele großartige Bücher entstand auch die "Kleine Hexe" ursprünglich nicht am Schreibtisch, sondern direkt aus dem Erzählen heraus. Da die drei Töchter von Otfried Preußler sich vor bösen Hexen fürchteten, erfand er Gutenachtgeschichten mit einer kleinen, liebenswerten Hexe. Nachdem nicht nur seine eigenen Kinder, sondern auch deren Mitschüler begeistert waren, begann Preußler die Abenteuer der kleinen Hexe aufzuschreiben. Der Rest ist, wie es so schön heißt, Geschichte. Inzwischen gibt es "Die kleine Hexe" neben Deutsch in fast fünfzig Sprachen, von Afrikaans oder Aserbaidschanisch über Ladinisch oder Plattdeutsch bis Thailändisch oder Ungarisch. Und in allen Ausgaben verzaubern die Illustrationen von Winnie Gebhardt-Gayler Generationen von Lesern.

05_hexe_die_kleine_hexe_coverOtfried Preußler
Die kleine Hexe
128 Seiten
ISBN 978-3522105804
11,90 €

Abbildung unter Verwendung eines Bilds © Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / pixelio.de.


Special vom: 31.10.2011
Autor dieses Specials: Henning Kockerbeck
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
12 Uhr: Der Tod
13 Uhr: Der Versehrte
14 Uhr: Das verfluchte Haus
15 Uhr: Der verrückte Wissenschaftler
17 Uhr: Das Gespenst
18 Uhr: Der Teufel
19 Uhr: Die Mumie
20 Uhr: Der Werwolf
21 Uhr: Frankensteins Kreatur
22 Uhr: Der Vampir
23 Uhr: Der Zombie
Mitternacht: Jack O'Lantern
Zurück zur Hauptseite des Specials