Splashpages  Home Books  Specials  Warum schreibt eigentlich keiner über die Liebe? William Horwood bei den Dragon Days in Stuttgart
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 40 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Warum schreibt eigentlich keiner über die Liebe? William Horwood bei den Dragon Days in Stuttgart
«  ZurückIndexWeiter  »
dragon_days_logoDie Dragon Days, das crossmedial Fantasy-Festival in Stuttgart, hatten auch 2012 einiges zu bieten. Vom 5. bis zum 8. Juli 2012 gab es dort Lesungen, Podiumsgespräche, Workshops, Filmvorführungen und anderes rund um das Thema Fantasy. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf dem Thema Steampunk. Eines unserer persönlichen Highlights im Programm war der Freitagabend: Der Autor William Horwood sprach mit dem Literaturkritiker und Journalisten Denis Scheck über seine neue Schöpfung "Hyddenworld". Dabei wagten sich die Beiden teilweise in sehr persönliche Bereiche aus der Biografie des Schriftstellers vor.

Hyddenworld_01_Der_Fr_hling_Cover_200pxDie auf vier Bände angelegte Hyddenworld ist nicht die erste Romanserie von William Horwood. Bereits 1980 veröffentlichte der Engländer "Der Stein von Duncton" und begründete damit mal eben ein neues Genre. Denn in dem Roman erleben nicht etwa Menschen oder menschenähnliche Wesen Abenteuer, sondern Maulwürfe. Die kleinen Säugetiere sollten auch in der Folge in Horwoods Leben präsent sein. Auf den ersten Duncton-Band folgten mehrere Fortsetzungen, und auch im Gespräch bei den Dragon Days tauchten sie immer wieder auf. Später verfasste Horwood unter anderem Fortsetzungen zu einem der britischen Kinderbuch-Klassiker, Kenneth Grahames "Der Wind in den Weiden". Er war aber auch außerhalb der Fantasy aktiv, etwa mit dem autobiographisch angehauchten "The Boy with no Shoes" über eine schwierige Kindheit in Kent. Tatsächlich stellt Hyddenworld seine Rückkehr ins Fantasy-Genre nach eineinhalb Jahrzehnten dar. Auf Deutsch ist bisher der erste Band der Tetralogie erschienen, der zweite ist für Sommer 2013 geplant.

Was William Horwood im Gespräch mit Denis Scheck zu erzählen hatte, könnt Ihr in diesem Bericht nachlesen.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 09.07.2012
Autor dieses Specials: Henning Kockerbeck
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Tentakel! - Teil 1
Familiensuche - Teil 2
William Horwood auf Deutsch - Teil 3
Tote Hobbits und Maulwurfsgenitalien - Teil 4
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button