Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Frauen reden anders, Männer auch
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Frauen reden anders, Männer auch

Story:

Vor hundert Jahren galt eine dunkle Stimme als unweiblich – heute beschert sie der Sprecherin vielleicht einen Job als Nachrichtenmoderatorin. Zu den Waffen einer Frau gehört ihre Stimme. Je nachdem, welches Register sie anschlägt, reagiert der Mann – beim Anbandeln ebenso wie beim Streiten. Die Stimme trägt akustische Signale. Sie verrät innerhalb von Sekunden alles über Herkunft, Status, Erziehung. Und verändert sich mit den Rollen, die Männer oder Frauen einnehmen. Anne Karpf spannt einen weiten historischen, soziologischen, psychologischen und wissenschaftlichen Bogen rund um unsere Stimme. Und sie erklärt uns, warum man den Klang der eigenen Stimme meistens nicht mag, warum Fernsehen die Stimmentwicklung von Kindern hemmt und warum Tony Blair und Bill Clinton schon aufgrund ihrer Sprechweisen eine neue Generation von Politikern repräsentierten.



Meinung:

Eins muss gleich vorneweg gesagt sein: Hierbei handelt es sich nicht um ein Werk, das wieder einmal versucht, die kommunikativen Probleme zwischen Männern und Frauen aufzudröseln und mit pseudo-wissenschaftlichen Ratschlägen Hilfestellung zu geben. Leider scheint darauf jedoch die komplette Vermarktung des Buchs zu basieren, denn sowohl der furchtbare deutsche Titel (im Original hat der Band den neutralen Titel "The Human Voice", auf Deutsch also "Die menschliche Stimme") als auch der Klappentext lassen darauf schließen. Kauft man das Buch in entsprechender Absicht dürfte man damit sicherlich nicht wirklich glücklich werden.

Nein, Anne Karpf stellt uns keine mysteriösen unterschwelligen Signale innerhalb der Stimme vor, an der sich vielleicht erkennen lässt, wie eine Aussage gemeint ist. Vielmehr präsentiert sie uns mit ihrem knapp 500 Seiten dicken Wälzer ein umfassendes - und noch dazu sehr interessantes - Werk über die Stimme. Und zwar erkundet sie die Stimme an sich. Nicht als bloßes Mittel zum Zweck, um mit Tricks mal schnell im Job oder beim anderen Geschlecht gut auszusehen. Die Autorin beschreibt uns das Phänomen Stimme, das nach wie vor der am wenigsten erforschte Teil des Menschen ist, in allen seinen Facetten.

Woher kommt die Stimme und welche historische Entwicklung kann man nachvollziehen? Was macht sie aus? Wie wird sie durch Lebensraum und Geschlecht beeinflusst?

Die Autorin bleibt stets wissenschatlich fundiert, schafft es aber durch einen Mix aus historischen Begebenheiten, literarischen Zitaten und beispielen aus Film, Fernsehen und Radio nie zu langweilen.

Neben Fremdquellen greift sie dabei auch auf 50 selbst geführte Interviews mit Menschen zurück, die der Autorin über die Beziehung zur eigenen Stimme berichten.

Höchst interessant ist der Teil des Buchs, indem sie mit dem Vorurteil aufräumt, dass Frauen viel mehr reden als Männer und der, in dem sie aufzeigt, warum Al Gore - trotz größerer Kompetenz - George W. Bush bei der Präsidentschaftswahl aufgrund der Wirkung seiner Stimme unterlag.



Fazit:

Unterhaltsam geschrieben und durchgehend lehrreich. Dieses Buch werden sogar Leute interessant finden, die normalerweise schon beim Wort "Wissenschaft" zu gähnen anfangen. Nur schade, dass der Verlag dem Werk selbst offensichtlich nichts zutraut und auf falsches und irreführendes Marketing setzt.



Frauen reden anders, Männer auch - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Anne Karpf
Frauen reden anders, Männer auch
The Human Voice

Übersetzer: Violeta Topalova , Karin Miedler , Ursula Pesch
Erscheinungsjahr: 2006



Autor der Besprechung:
Jano Rohleder

Verlag:
Ehrenwirth

Preis:
€ 18,00

ISBN:
3-431-03624-4

478 Seiten
Positiv aufgefallen
  • interessant und lehrreich
Negativ aufgefallen
  • vollkommen misslungener deutscher Titel
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.01.2007
Kategorie: Sprache
«« Die vorhergehende Rezension
Meister Eder und sein Pumuckl
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Der Posbi Krieg 4: Der Milliardenmörder
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...