Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Der zweite Gral
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Der zweite Gral

Story:
Der Orden der Gemeinschaft der Gerechten hat seinen Ursprung zur Zeit der Kreuzzüge und hilft all denen, die sich nicht selbst helfen können, fungiert als eine Art Gerechtigkeitspolizei, wo die normale Gerichtsbarkeit nicht oder nur unzulänglich einschreiten kann. Zweimal im Jahr treffen sich die wenigen Mitglieder in Schottland, um die Fortschritte in ihren Projekten zu besprechen. Dabei kommt es zu einem Anschlag, der fast alle Mitglieder das Leben kostet. Nur Lara Mosehni und Emmet Walsh überleben und gehen dem Anschlag auf den Grund. Dabei entdecken sie, dass im Palast eines Scheichs unglaubliche Experimente vor sich gehen, an deren Ende das ewige Leben stehen soll – auf Kosten vieler Menschenleben…

Meinung:
Boris von Smercek ist erst seit 2001 als Autor tätig, arbeitete bis dahin als Bankangestellter – und lebt in München. Er ist einer der wenigen deutschen Autoren, die sich an Thriller herangewagt haben, die sonst eher traditionell von Amerikanern geschrieben werden. Und es ist gut, dass er es gewagt hat. Ihm gelingt mit dem Zweiten Gral eine Geschichte, die in sich stimmig ist und die glaubhafte Charaktere mit einer spannenden und atemlosen Jagd und einem sehr interessanten Thema zu einem gelungenen Ganzen verbindet. Dabei setzt er bei der Titelauswahl bewusst auf Leser, die sich durch die Faszination des Grals anziehen lassen. Zwar wird vielleicht der Eine oder Andere nach der Lektüre enttäuscht sein, dass es sich nicht um eine Mystery Geschichte handelt, und diese wirklich nur wenig mit dem eigentlichen Gral zu tun hat, aber das kann man absolut verschmerzen, wenn man sich anschaut, wie gut die Geschichte aufgebaut ist. Von Smercek spielt geschickt mit den Empfindungen seiner Leser, verteilt die Sympathie für die Protagonisten in einer Art und Weise, dass sich der Leser nie hundertprozentig klar ist, ob er aufs richtige Pferd setzt. Das erzeugt ein weiteres Element der Spannung. Wird man am Ende sich den richtigen Sympathieträger ausgewählt haben?

Ebenso geschickt übergibt von Smercek immer wieder Informationsbrocken an den Leser, ohne ihn dabei aber zu sehr im Stich zu lassen. Schon bald nach Beginn des Buches werden wichtige Storyelemente offenbart, von Smercek hält dabei einige Elemente zurück und bringt diese zum genau richtigen Zeitpunkt mit dem entsprechenden lauten Knall, der den Leser wohlig kribbelnd vor dem Buch sitzen lässt. Ein geschickt gesponnener Handlungsbogen zusammen mit ein paar gruseligen Einlagen sorgt dafür, dass der Leser kaum noch loslassen kann.

Nun ist der Roman gleichzeitig auch noch eine Beschreibung medizinischer Vorgänge, und von Smercek hat ganz offensichtlich eine sehr gute Recherchearbeit geleistet. Denn all dies erscheint dem Leser sehr plausibel, die Vorgänge, die Vorgehensweisen, all dies sind Elemente, vor denen der Leser keineswegs sitzt und sich ungläubig die Augen reibt. Besonders an diesen Stellen braucht der Roman einen Vergleich mit Romanen von Douglas Preston und Lincoln Child keinesfalls zu fürchten, die durchaus zu Recht als Meister der Technothriller gelten.

Der Leser bleibt zum Schluss mit der Hoffnung zurück, dass dieser Roman vielleicht den Anfang einer Reihe von Geschichten des Ordens der Gemeinschaft der Gerechten ist. Denn die Konstellation der Charaktere, die sich zum Ende ergibt, verspricht weiterhin Spannung.

Fazit:
Boris von Smercek könnte ein neuer Stern am Himmel der Techno-Thriller-Autoren werden. Von ihm wird man hoffentlich in Zukunft noch viel hören. Der vorliegende Roman verspricht jedenfalls Einiges.

Der zweite Gral - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Boris von Smercek
Der zweite Gral
Erscheinungsjahr: 2004



Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Bastei Lübbe

Preis:
€ 7,95

ISBN:
3-4041-5378-2

347 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Gutes Timing
  • Schöne Geschichte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.09.2006
Kategorie: Thriller
«« Die vorhergehende Rezension
Die Troja-Mission
Die nächste Rezension »»
GEO Themenlexikon Band 1 - Unsere Erde, A bis Irak
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...