Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Spider Wars 2: Die Maschine erwacht
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Spider Wars 2: Die Maschine erwacht

Story:

Nach den Ereignissen im "Schatten"-Sternensystem kommt es auf der Erde zu einem Putsch. Das Psi-Corps übernimmt die Macht. Doch dann werden auf wichtige Würdenträger Attentate verübt und niemand weiß, wer die Täter sind.



Meinung:

Mit "Spider Wars 1" schrieb Adam Christopher einen gelungenen Mystery SciFi-Roman mit starken Gruseltendenzen. Damals erhielt das Buch von Splashbooks einen "Splashhit". Und jetzt liegt der zweite Teil vor. Der Name des Romans lautet "Die Maschine erwacht".

Der Versuch des Militärs im Subraum einen Verbündeten im Kampf gegen die Spinnen zu finden, war ein Fehlschlag. Die dortige Raumstation wurde zerstört und jetzt stehen die Verantwortlichen ohne Ergebnis da. Das nutzen die Vertreter des Psi-Corps um die Macht über die Erde an sich zu reißen.

Doch dann werden die wichtigsten Würdenträger von Scharfschützen umgebracht. Nichts und niemand scheint sicher. Deshalb wird der Ermittler Kodiak eingeschaltet. Und der stößt auf eine große Verschwörung.

Wer jetzt erwartet, dass "Die Maschine erwacht" ein weiterer Mystery-Roman sein würde, der wird enttäuscht sein. Stattdessen hat man es mit einem SciFi-Krimi zu tun. Man hat einen Mord und man hat einen Ermittler, der da drinnen ermittelt.

Was Adam Christopher auf jeden Fall gelingt, ist eine gelungene Atmosphäre zu erzeugen. Innerhalb weniger Seiten weiß man, wo und wann man sich befindet. Und die Erde hat hier einen ähnlichen Charme, wie das Sonnensystem mit der unheimlichen Sonne des ersten Teils.

Die Story spielt kurz nach den Ereignissen des ersten Romans und baut auf dessen Ende auf. Sie ist der Stein des Anstoßes für die Handlung. Doch nachdem dies geschehen ist, kann die Geschichte weitererzählt werden, ohne dass noch weiter Vorwissen benötigt wird. So entsteht zwar der Eindruck eines zusammenhängenden Universums, aber gleichzeitig wird auch deutlich gemacht, dass jede Story überwiegend für sich alleine steht.

Natürlich beweist der Autor sein Können auch bei den Charakteren. Erneut hat man es nicht gerade mit strahlenden Helden zu tun. Kodiak selbst ist genialer Ermittler, der jedoch nur allzu gerne bereit ist, die Gesetze zu verletzen, wenn sich die Chance anbietet. Er und seine offene Art und Weise werden dem Leser sofort sympathisch.

Ein kleines Mysterium umgibt die andere Protagonistin. Cait ist eine derjenigen, die eines der Attentate durchführen sollten. Sie ist eine begabte Person, mit hohen PSI-Werten. Und sie steht irgendwie in Kontakt mit ihrem angeblich verstorbenen Bruder, von dem sie jedoch ausgeht, dass er in Wahrheit noch am Leben ist. Sie ist interessant und der passende Kontrast zu Kodiak.

"Kontrast" ist auch das passende Stichwort. Denn der ist in diesem Band enorm. Der erste Teil der Reihe war Mystery mit einem Gruseleinschlag. Und "Die Maschine erwacht"? Erweist sich als purer SciFi-Krimi, bei dem die übernatürlichen Elemente keine Rolle spielen. Es scheint so, als ob Adam Christopher kein Interesse mehr an einer solchen Story hatte und sich stattdessen an etwas anderem versuchen wollte. Das Ergebnis ist zwar nicht schlecht. Doch mit dem ersten Roman hat er eben einen Ton vorgegeben, den er jetzt komplett ignoriert. Und das irritiert.

Deshalb wird das Buch auch zum "Reinschauen" empfohlen. Man darf gespannt ob und wann ein nächster Teil herauskommen wird und wenn ja, wie der sein wird.



Fazit:

"Spider Wars 2: Die Maschine erwacht" ist ein vollkommen anderer Roman, als der Vorgänger. Beide existieren in ein und demselben Universum, und der zweite Teil könnte nicht ohne den ersten funktionieren. Doch nachdem die Grundlagen aufgebaut wurden, widmet sich das zweite Buch seiner eigenen Geschichte und Protagonisten. Und die sind interessant. Kodiak und Cait sind wieder zwei Charaktere, die keine strahlenden Helden sind, sondern sich teilweise in moralischen Grauzonen bewegen. Die Story erinnert an einen SciFi-Krimi, was im vollkommenen Kontrast zum SciFi-Mystery-Grusel des Vorgängerbandes steht. Und auch von der Tonart her nicht passt.



Spider Wars 2: Die Maschine erwacht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Adam Christopher
Spider Wars 2: Die Maschine erwacht
The Machine Awakens

Übersetzer: Claudia Kern
Erscheinungsjahr: 28. September 2015



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 16,80

ISBN:
978-3-86425-435-2

380 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Gutes Setting
  • Gelungene Protagonisten
Negativ aufgefallen
  • Von der Tonart der Story zu verschieden vom Vorgängerroman
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.10.2015
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Das Ende von Eddy
Die nächste Rezension »»
Doctor Who - Zeitreisen 1: Die Todesgrube
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...