Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege

Story:

Die HYPERION ist gerettet, die Menschheit allerdings noch nicht. Sjöberg hat viele unschöne Überraschungen vorbereitet, weshalb Admiral Pendergast, die seiner Machtübernahme entfliehen konnte, etwas dagegen unternehmen will. Und dazu soll die Crew des geretteten Interlink-Raumers aktiv werden.



Meinung:

Luft holen? Eine Atempause? Das sind alles Begriffe, die Andreas Suchanek anscheinend aus seinem Vokabular gestrichen hat. Denn mit Band 8 seiner "Heliosphere 2265"-Reihe, "Getrennte Wege" betitelt, schickt er seine Charaktere gleich auf die nächste, gefährliche Mission.

Mit Mühe und Not konnte sich die HYPERION retten und ist jetzt Teil der Rebellenflotte von Admiral Pendergast. Doch deren Ressourcen sind knapp und werden von nun an hauptsächlich dafür genutzt, um den geretteten Interlink-Kreuzer zu reparieren. Im Gegenzug wird von der Crew erwartet, dass sie sich für das Ende des Regimes auf der Erde einsetzen.

Und so werden Jayden Cross und Alpha 365 losgeschickt, um einen Extraktor für die Killchips in den Gehirnen zu besorgen. Keine einfache Mission, da ihr Ziel die Produktionsstätte der Klone ist, wie auch Alpha einer ist. Und auch Tess Kensington und Lukas Akosin werden eingesetzt. Doch bei ihnen besteht die Gefahr, dass sie sich gegenseitig an die Kehle gehen, anstatt den Einsatz wie geplant durchzuführen.

Man merkt dem Ende von Band 8 an, dass es langsam aber sich zum Finale geht. Es sind zwar noch vier Ausgaben. Doch die werden vermutlich wie im Fluge vergehen, wenn die bislang hohe Qualität der Reihe beibehalten wird.

Denn auch das merkt man "Die Opfer der Entscheidung" an. Das hier ein Autor an der Arbeit ist, der sein Werk versteht. Hier greift ein Rad ins andere und den Charakteren ist anzumerken, dass sie sich im Laufe der letzten Ausgaben verändert haben. Vor allem der Kampf ums Überleben der letzten Ausgaben hat viel im Gefüge der Mannschaft geändert.

Vor allem merkt man das beim Umgang zwischen den jeweiligen Teams. Jayden Cross muss mit einem emotionalen Alpha 365 fertig werden, derweil Tess Kensington einen Hass auf Lukas Akosin entwickelt hat, der sich als Zugehöriger einer bestimmten gefürchteten Gruppe von Attentätern entpuppt hat. Das klingt nach viel Konfliktpotential.

Und tatsächlich liefert Andreas Suchanek auch. Er belässt es nicht bei Andeutungen, er stürzt sich richtig in den jeweiligen Konflikt. Und er entwickelt ihn auf eine logische Art und Weise weiter. Am Ende ist nicht alles Friede, Freue, Eierkuchen. Aber die jeweiligen Personen verstehen sich besser.

Dabei präsentiert der Band viele kleine, wunderbare Momente. Etwa wenn der Kopf von Jayden Cross zurechtgerückt wird, weil er ihn zu sehr hängen ließ. Oder wenn Tess Kensington erfährt, dass ihr Partner verraten worden ist, was aber mehr von ihr und ihrer Mission ablenken soll. Oder die diversen emotionalen Ausbrüche von Alpha 365.

Die jeweiligen Missionen werden spannend beschrieben. Doch auch an Bord der HYPERION und der TORCH gibt es viele interessante Szenen. Etwa die Wacht von Giula Lorencia an der Stasiskapsel von Noriko Ishida. Oder die Einblicke in die Arbeit von Janis Tauser, der als Schiffspsychologe unmenschliches leistet und leisten muss.

Nach all der Action der vorherigen Ausgaben ist "Getrennte Wege" ein verhältnismäßig ruhiger und introspektiver Roman. Die Figuren stehen dabei im Vordergrund, was die Geschichte so gut macht. Deshalb ist dies ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Nachdem die letzten Romane eher actionreich waren, geht es in "Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege" verhältnismäßig ruhiger, aber nicht weniger spannend als zuvor zu. Die Charaktere sind durch den Kampf ums Überleben gezeichnet und das merkt man in ihrer Darstellungsweise. Diese ist einmal mehr gelungen und kann überzeugen. Es gibt viele kleine und überzeugende Momente, die einem im Kopf hängen bleiben. Und die das Buch so gelungen machen.



Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Andreas Suchanek
Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege
Erscheinungsjahr: 17. Juni 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Greenlight Press

Preis:
€ 2,49

108 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Weniger actionreich, mehr Charakterarbeit
  • Hochklassige Charakterarbeit
  • Spannend geschrieben
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.06.2015
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Heliosphere 2265 Folge 1: Das dunkle Fragment
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Planetenroman 31 + 32: Die Ferrol-Dolche / Die Blinde von Olymp
Leseprobe
Die Leseprobe zu Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Heliosphere 2265 Band 8: Getrennte Wege als PDF-Datei herunterladen
Gre: 458.55 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...