Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das verbotene Eden: Magda und Ben
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das verbotene Eden: Magda und Ben

Story:

In der Zukunft leben Männer und Frauen voneinander getrennt. Beide Geschlechter sind sich spinnefeind. Und jetzt droht der finale Konflikt, das Ende der Menschheit. Doch dann treffen sich ein alter Mann und eine alte Frau, die sich bereits früher begegnet sind. Besteht doch noch Hoffnung?



Meinung:

"Das verbotene Eden: Magda und Ben" ist der Abschluss einer Romantrilogie. Und wer sich jetzt wundert, wo auf Splashbooks die Vorgängerbände besprochen worden sind? Die sind nicht vorhanden. Tatsächlich ist dies die erste Begegnung mit der Reihe von Thomas Thiemeyer.

Der Autor wurde 1963 geboren. Er lebt aktuell in Stuttgart und hat eine Zeitlang als Illustrator gearbeitet. Er schrieb dann mystische Zukunftsthriller, ehe er mit "Das verbotene Eden" anfing. Aktuell erscheint im Loewe-Verlag seine Reihe "Chroniken der Weltensucher".

Im Jahr 2080 ist ein Großteil der Menschheit untergegangen. Männer und Frauen leben getrennt und sind miteinander befeindet. Es gibt zwar Befürworter eines Friedens, wie den alten Ben, der als Mönch in einem Kloster lebt. Doch haben diese Mühe gegen die Anführer der Seiten anzukommen, wie Edana auf Seiten der Frauen. Alles scheint auf einen finalen Konflikt zuzusteuern, als Ben auf einmal auf Magda trifft. Die Frau, in die er 2015 verliebt war, kurz ehe die Seuche ausbrach.

Ihre Beziehung war alles andere als typisch. Sie war ein It-Girl, bei jedem beliebt. Er hingegen ein Querkopf, der gerne seinen eigenen Gedanken nachhing und ein Fan des Mittelalters war. Trotzdem lebten und liebten die beiden zusammen. Bis auf einmal eine Seuche ausbrach. Und das Gegenmittel am Ende alles nur noch schlimmer machte.

Wie bereits eingangs geschrieben, ist dies der erste Teil der Reihe, der gelesen und rezensiert wurde. Und jetzt müsste man natürlich davon ausgehen, dass es Probleme gibt, der Handlung zu folgen. Oder die Motivation der verschiedenen Charaktere.

Doch das Gegenteil ist der Fall! Thomas Thiemeyer schreibt einen Roman, der für auch für Neuleser verständlich ist. Nicht nur erfährt man, worum es geht. Auch die Motivationen der verschiedenen Figuren werden dem Leser so näher gebracht, als ob es nicht der letzte, sondern der erste Band der Reihe ist. Und das ist eine Leistung, die bewundernswert ist.

Plastisch schildert er eine Zukunft, die mit der unsrigen Gegenwart nur noch wenig zu tun hat. Männer und Frauen leben getrennt und die Fortpflanzungsmethoden sind alles andere als auf Gegenseitigkeit basierend. Aber es gibt auch Menschen, die darauf hoffen, das die Dinge sich wieder zum Guten. Damit sind vor allem die Protagonisten der vorherigen Bände gemeint.

Thomas Thiemeyer schafft es, die neuen Hauptfiguren gleichberechtigt zu den alten auftreten zu lassen. Jeder kommt zur Geltung und trägt seinen Teil zur Handlung bei. Etwas, was man nicht unterschätzen darf. Und gleichzeitig ist natürlich auch weiterhin die Offenheit für Neueinsteiger.

"Magda und Ben" ist ein großartiges Buch. Unbedingt kaufen und Lesen. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".



Fazit:

Auch wenn Thomas Thiemeyers "Das verbotene Eden: Magda und Ben" der dritte und letzte Teil einer Serie ist, hat man als Neueinsteiger keine Probleme der Handlung zu folgen. Problemlos schildert er, was zuvor passierte und wer die wichtigsten Protagonisten sind. Er schildert eine düstere Zukunft plastisch und lässt alte und neue Hauptfiguren gleichberechtigt nebeneinander auftreten.



Das verbotene Eden: Magda und Ben - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thomas Thiemeyer
Das verbotene Eden: Magda und Ben
Erscheinungsjahr: 1. August 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Knaur

Preis:
€ 16,99

ISBN:
978-3-426-65328-9

448 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Offen für Neueinsteiger
  • Plastisch geschilderte, düstere Zukunft
  • Alte und neue Hauptfiguren treten gleichberechtigt auf
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.07.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Europa neu erfinden: Vom Überstaat zur Bürgerdemokratie
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Neo 72: Epetrans Vermächtnis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...