Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe

Story:

Anas Ankunft in der Welt der Wiedergeborenen hat viele Dinge geändert. Es werden keine Altseelen mehr reinkarniert. Stattdessen werden nur noch Neuseelen geboren. Und nicht jeder in der Gesellschaft kann damit umgehen. Wem kann Ana da noch vertrauen?



Meinung:

"Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe" ist der zweite Teil der Trilogie von Jodie Meadows. Und zum Zeitpunkt, an dem diese Rezension geschrieben wird, dauert es nur noch wenige Monate, bis am 18. August Teil Drei herauskommen wird. Dieser trägt dann den Titel "Nur eine Nacht".

Nach der schrecklichen Nacht, in der Drachen und Sylphen die Stadt angriffen, sind die Dinge wieder ins Lot gekommen. Zumindest scheinbar. Ana wird zwar von vielen Wiedergeborenen Seelen eher widerwillig respektiert, doch immerhin hat sie jetzt die gleichen Rechte, wie die anderen auch. Auch ihre Beziehung zu Sam hat sich stetig weiterentwickelt. Und inzwischen wissen die beiden, was sie aneinander haben.

Doch dann wird das erste Kind seit jener Nacht geboren. Und es stellt sich heraus, dass es sich dabei um eine Neuseele handelt. Womit viele Altseelen nicht klar kommen. Es kommt zu Anschlägen und es wird klar, das einige der Alten soweit gehen, lieber eine noch ungeborene Altseele zu töten, als noch weitere Neuseelen zuzulassen. Gleichzeitig wird auch immer deutlicher, was der Grund für die Wiedergeburten ist. Und schon bald muss Ana nicht nur um ihr Leben fürchten, sondern auch um das ihrer Freunde.

Erneut ist man davon fasziniert, wie elegant Frau Meadows eine Welt erschafft, die vertraut und doch gleichzeitig fremdartig wirkt. Wie durchdacht diese ist, in das kleinste Detail. Und wie heimisch man sich fühlt, wenn man in diese zurückkehrt.

Dabei weiß die Autorin diese Welt geschickt zu nutzen. War man bereits in der letzten Ausgabe davon überrascht, wie die Autorin den Schock schilderte, den Anas Auftauchen auslöste, wird man mit diesem Roman noch mehr überrascht. Denn Frau Meadows führt diese Idee logisch und konsequent weiter. Die stagnierende Gesellschaft, in der viele sich daran gewöhnt haben, dass die Dinge sich nicht weiterentwickeln, wird durcheinander gewirbelt. Und das gefällt vielen Leuten nicht. Die Bereitschaft, mit der sie ihren Hass in Gewalt umsetzen, die irre Logik, die hinter ihren Taten steckt, das alles wird von Jodi Meadows glaubwürdig dargestellt.

Es ist perfide, ja! Und doch kann man erschreckenderweise nachvollziehen, wieso diese Menschen so agieren. Schließlich gibt es in der Realität mehr als genug Beispiele dafür, dass ein solcher Hass aus Bequemlichkeit entsteht, und dass er schnell auf die spitze getrieben werden kann.

Im Zentrum des Geschehens steht natürlich Ana, die weiterhin eine Außenseiterin ist. Und die in Sam verliebt ist. Auch diese Beziehung wird von der Autorin weiterentwickelt. Gleichzeitig deutet sie auch mehr Dinge über die Vergangenheit des Musikers an. Ein Bekannter von früher, Cris, taucht auf. Doch anstatt eine Art Liebesdreieck aufzubauen, wird eben jener ein Verbündeter von Ana, der ihr zur Seite steht.

Und bis zum Finale ist der Roman spannend und lesenswert. Doch ausgerechnet die letzten Seiten des Buches gehören zu den schwächsten der Geschichte. Was man liest, kann nicht überzeugen, weil es übers Knie gebrochen wirkt. Die Autorin hat die ganze Zeit auf das Geschehen hingearbeitet und muss es dann innerhalb weniger Seiten abarbeiten. Was man deutlich merkt.

Dennoch ist "Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe" eine gelungene Fortsetzung. Weshalb das buch auch die Empfehlung "Reinschauen" erhält.



Fazit:

"Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe" ist eine gute Fortsetzung von Frau Jodi Meadows. Erneut ist man davon fasziniert, wie elegant die Autorin eine wunderbare Welt erschafft, die fremdartig und vertraut zugleich wirkt. Die Schriftstellerin weiß dies geschickt zu nutzen und entwickelt ihre Figuren gleichzeitig gut weiter. Dabei verzichtet sie auf Klischees. Schade nur, dass das Finale enttäuschend ausfällt.



Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jodi Meadows
Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe
Asunder. The Newsoul Trilogy, Book 2

Übersetzer: Michaela Link
Erscheinungsjahr: 17. März 2014



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Goldmann Verlag

Preis:
€ 12,99

ISBN:
978-3-442-47602-2

384 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Faszinierende Welt
  • Interessante Entwicklung der Figuren
  • Erschreckend nachvollziehbare Gegenspieler
Negativ aufgefallen
  • Enttäuschendes Finale
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.05.2014
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
Aphorismen und Zitate: über Natur und Wissenschaft
Die nächste Rezension »»
Elysion
Leseprobe
Die Leseprobe zu Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Das Meer der Seelen: Nur eine Liebe als PDF-Datei herunterladen
Größe: 230.01 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...