Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd

Story:

Atticus ist Ire. Und er ist der letzte lebende Druide, der uralt ist, obwohl er noch jung aussieht. Im Grunde ist er davon ausgegangen, dass er seine Ruhe hat. Doch dann holt ihn seine Vergangenheit wieder ein.



Meinung:

Männliche Urban Fantasy-Helden sind eher selten. Hauptsächlich wird das Genre durch starke Frauen dominiert. Daher sorgt Kevin Hearne mit seinem "Die Chronik des Eisernen Druiden: Die Hetzjagd" schon allein durch das Geschlecht des Protagonisten für Aufsehen.

Kevin Hearne wurde in Arizona, USA, geboren. Er war in seiner Kindheit Comicfan und erinnert sich noch daran, als Star Wars das erste Mal in die Kinos kam. Er studierte English Education an der Northern Arizona University. Er arbeitete drei Jahre als Englisch-Lehrer in Nordkalifornien ehe er zurück in seine Heimat zog wo er die nächsten 15 Jahre lehrte. Sein erstes Buch The Road to Cibolla hat er nie veröffentlicht. Und auch für sein Buch, welches seinen Durchbruch bedeutete, brauchte er lange, bis er einen Verlag fand. Doch das war sein Durchbruch.

Inzwischen umfasst die Reihe in den USA Sechs Bände. Hier in Deutschland hat der Klett-Cotta-Verlag den ersten Band herausgebracht. Eine Neuauflage in broschierter Form und mit dem Cover der US-Vorlage erscheint am 26. April 2014. Derselbe Tag, an dem auch "Verhext", der zweite Teil erscheinen wird.

Nach außen hin ist Atticus O'Sulivan ein normaler Mensch. Ein Anhänger der New Age-Philosophie, dem Anschein nach, führt er einen Buchladen mit okkulten Schriften und magischen Krimskrams. In Wahrheit ist er allerdings ein Druide, der letzte seiner Art. Er ist uralt, auch wenn man es ihm nicht ansieht. Und gemeinsam mit seinem Wolfshund Oberon hat er sich eigentlich in Arizona niedergelassen, weil es kaum übernatürliche Phänomene vor Ort gibt.

Doch das ändert sich rasch, als die Morrigan ihn aufsucht. Schnell wird klar, dass es mit der beschaulichen Ruhe vorbei ist. Denn jemand ist hinter dem Fragarach her, einem uralten, mächtigen Schwert, welches sich im Besitz des Druiden befindet. Und so muss Atticus all seine Gerissenheit einsetzen, um zu überleben und eine Katastrophe zu vermeiden.

Von Beginn an erschafft Kevin Hearne eine Welt, die fasziniert. Denn in seinem Buch existieren nicht nur Vampire und Werwölfe. Auch Götter sind vertreten, wie bereits der Auftritt der Morrigan zeigt. Und dabei wollte Atticus nur seine Ruhe haben.

Atticus ist dabei eine faszinierende Gestalt. Von Beginn an wird klar, dass man es mit jemanden zu tun hat, der im Grunde genommen nur das Leben genießen möchte und auf Dinge wie Tot und Krieg nicht viel Wert legt. Und trotzdem weiß er sich zu wehren. Und er agiert überlegt, stürzt sich nicht einfach so in einen Kampf hinein. Dadurch ist er ein sympathischer Protagonist.

Wobei er schon fast von seinem Wolfshund Oberon in den Schatten gestellt wird. Denn dieser kann mit dem Druiden sprechen. Und trotz der Tatsache, dass er die menschliche Sprache kann, begeht Kevin Hearne nicht den Fehler, ihn zu vermenschlichen! Stattdessen sorgt die Tatsache, dass er eben "nur" ein Hund ist, wiederholt für viele komische Stellen.

Gleichzeitig ist das Buch auch mit faszinierenden Nebencharakteren bevölkert. Da ist zum Beispiel Granuaile, eine Kellnerin, die ihren Kopf mit dem Geist einer indianischen Hexe teilt. Oder die Anwaltkanzlei, die Atticus vertritt, und die tagsüber von einem Werwolf vertreten wird und nächtens von einem Vampir.

Gleichzeitig liest sich das Buch auch sehr spannend. Durch die Götter, die Teil der Geschichte sind und auch teilweise die Gegenspieler des Druiden sind, erhält das Buch Pageturner-Qualitäten. Und das Finale ist sowohl blutig, als auch fesselnd!

Der Auftakt zur Reihe ist auf jeden Fall gelungen. "Die Chronik des Eisernen Druiden: Die Hetzjagd" ist ein "Klassiker" und gleichzeitig ein "Splashhit".



Fazit:

Kevin Hearne liefert mit "Die Chronik des Eisernen Druiden: Die Hetzjagd" einen guten Urban Fantasy-Roman ab. Die Geschichte überzeugt durch ihre Protagonisten, sowohl der Hauptcharakter als auch die Nebenfiguren. Jede Person, die man in diesem Buch antrifft überzeugt. Außerdem ist das Buch sehr spannend und fesselnd geschrieben.



Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kevin Hearne
Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd
The Iron Druid Chronicles 1. Hounded

Übersetzer: Alexander Wagner
Erscheinungsjahr: 21. Februar 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Klett-Cotta

Preis:
€ 19,95

ISBN:
878-3-609-03931-6

350 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Spannend und fesselnd geschrieben
  • Interessante Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2014
Kategorie: Fantasy
«« Die vorhergehende Rezension
Die Tunis Affäre
Die nächste Rezension »»
Perry Rhodan Neo 66: Novaals Mission
Leseprobe
Die Leseprobe zu Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Die Chronik des Eisernen Druiden 1: Die Hetzjagd als PDF-Datei herunterladen
Größe: 304.36 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...