Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy

Story:

Es gibt Fragen, die die Welt noch nie beantworten konnte: Macht Online-Shoppen irre? Oder wieso taucht ein Shitstorm nie auf der Wettervorhersage auf?



Meinung:

Unser Leben hat sich die letzten Jahrzehnte rapide geändert. Wo einst Computer als klein galten, wenn sie schrankgroß waren, rümpft man heute über die kleinen Tower die Nase. Unter Windows verstand man das englische Wort für Fenster und Apple war nur wirklichen Kennern ein Begriff. In seinem Buch "Hilfe, die Googles kommen: Mein Leben als digital Dummy" beschäftigt sich Tobias Mann jetzt mit der großen, weiten Welt von Computern und Internet.

Der Autor wurde 1976 in Mainz geboren. Er studierte zwar Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität seiner Heimatstadt. Er schloss das Studium auch durchaus ab. Doch sein Beruf und seine Berufung war der Humor, weshalb er sich schnell als Kabarettist und Comedian einen Namen machte. "Hilfe, die Googles kommen" ist sein erstes Buch.

Tobias Mann bezeichnet sich nicht nur als Digital Dummy. Auch ist er bekennender Internetjunkie und Smartphone-Addict. Anders als so mancher Politiker weiß er also, worüber er schreibt.

Und so widmet er sich einer großen Bandbreite an Themen. Er erzählt aus seinem Leben, wie er internetaffin wurde. Er beschäftigt sich mit der Netzpolitik in Deutschland. Und er schreibt über E-Mails eine Ode. All dies wird mit einem gewissen Augenzwinkern präsentiert. Denn Tobias Mann nimmt sich selbst und das Thema nicht so ernst.

Der Humor entsteht vor allem durch die Fußnoten, die er quer über den ganzen Text einstreut. So beschreibt er beispielsweise auf eine humorvolle Art und Weise, wie sich Flatrates auf das soziale Leben auswirken können. Dabei ist der Clou, dass der Hintergrundgedanke gar nicht mal so absurd ist. Es ist einfach nur so, das Tobias Mann weiter gedacht hat, als beispielsweise der Leser.

Gleichzeitig spricht er auch einem aus der Seele. Wiederholt gibt es Szenen, in denen man sich und seine Familie wiedererkennen kann. Wie beispielsweise in den Kapitel, in dem es darum geht, den eigenen Eltern den Umgang mit dem Internet beizubringen. Der Satz "Bei allem, was du jetzt tust, mach ganz langsam. Ich will mitschreiben", dürfte so mancher Leser aus leidvoller Erfahrung her kennen.

Hinzu kommen auch noch die Illustrationen von Annette Klumpp, die den Text gekonnt erweitern. Wer beispielsweise wissen möchte, wie die großen Webseiten als Tiere aussehen würden, der soll mal auf Seite 44 nachgucken.

Das Buch ist ein Pflichtkauf, nicht nur für Internetaffine Menschen. Auch Internetmuffel werden ihren Spaß an dem Band haben. Deshalb ist das Buch auch ein "Klassiker" und erhält obendrein den "Splashhit".



Fazit:

Wenn Tobias Mann in "Hilfe, die Googles kommen!" über das Internet schreibt, kann man vor allem eins: Herzlich Lachen. Das Buch ist herrlich komisch. Vor allem die Fußnoten sind sehr gut geworden. Gleichzeitig spricht er aber auch einem aus der Seele. Und die Illustrationen von Annette Klumpp sind ebenso wenig zu verachten.



Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tobias Mann
Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy
Erscheinungsjahr: 12. April 2013



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Ullstein

Preis:
€ 8,99

ISBN:
978-3-548-37453-6

272 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Herrlich komisch
  • Spricht einem aus der Seele
  • Illustrationen von Annette Klumpp
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.12.2013
Kategorie: Kultur & Zeitgeschehen
«« Die vorhergehende Rezension
Kathryn Swinnbrooke 01: Die Heilerin von Canterbury
Die nächste Rezension »»
Die verlorenen Kinder
Leseprobe
Die Leseprobe zu Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu Hilfe, die Googles kommen!: Mein Leben als Digital Dummy als PDF-Datei herunterladen
Größe: 376.04 KB
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...