Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Adrian Mayfield- Versuch einer Liebe
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Adrian Mayfield- Versuch einer Liebe

Story:

Nachdem Vincent Farley Adrian seine Liebe gestanden hat, schwebt der Junge auf Wolke sieben. Lediglich die Tatsache, dass sein Geliebter wegen einer Ausstellung in Frankreich verweilt und sie nur losen Briefkontakt pflegen können, wirft einen Schatten auf ihre Beziehung. Die Probleme häufen sich, als sich Adrian mit Bob Cliburn, einem Stricher aus der Little College Street 13 anlegt. Nachdem dieser bei dem Jungen einbricht und das Tagebuch seines Geliebten entwendet, erpresst er den Jungen damit, jenem zu verraten, dass der Erpresste einige Monate als Stricher gearbeitet hat.

Adrian ist gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen und trifft glücklicherweise auf seinen Jugendfreund Peter "Gloria" Durmond, der das alte Lokal "The King's Arms" erworben hat. Sofort zieht der Junge dort ein und arbeitet sowohl im "Arms" als auch als Modell.

Als Vincent zurückkehrt, ist für Adrian sein Glück vollkommen. Die beiden kommen sich näher, allerdings ist der Maler stets darauf bedacht ihre Beziehung, aus Angst vor den gesellschaftlichen Konventionen und seinem strengen Bruders Stuart, geheim zu halten. Als sich erste Prozess Oscar Wildes anbahnt und die homosexuelle Gemeinde öffentlich an den Pranger gezehrt wird, steht die Beziehung auf Messers Schneide. Vincent zieht sich in sich zurück und Adrian muss erkennen, dass seinen Freund mehr Geheimnisse umgeben, als er es sich vorgestellt hat. Zudem steigert sich Glorias Misstrauen, ob dem seltsamen Lebenswandel seines Freundes und es fällt ihm immer schwerer Bob Cliburn davon abzuhalten, Vincent die Wahrheit zu sagen. Insbesondere da die meisten Stricher der Little College Street 13 der Meinung sind, dass Adrian sie an die Polizei verraten hat …



Meinung:

Mit dem zweiten Teil ihrer Trilogie um den Londoner Jungen Adrian Mayfield lässt Floortje Zwigtman die Leser erneut in die englische Boheme und die Londoner Straßen eintauchen und knüpft direkt an den Vorgängerroman Ich, Adrian Mayfield an. Der Roman erschien 2007 unter dem Titel "Tegenspel" in den Niederlanden und war ähnlich erfolgreich wie der erste Band, wenngleich sich dieses Mal auch negative Stimmen häuften. In Deutschland veröffentlichte der Gerstenberg Verlag den Band ein Jahr später.

Während im ersten Band vorwiegend Adrian im Mittepunkt stand, erweitert die Autorin die Gewichtung auf Vincent Farley, Adrians Freunde und die vielen Nebencharaktere, die die Bücher so lebendig und lebensnah machen. So werden Gloria und seine Frau Kate sehr detailliert in Szene gesetzt, ebenso Adrians Vater, der eine ganz besondere Wandlung durchlebt, als er dem Alkohol abschwören will, und die Stricher von der Little College Street 13. Natürlich vergisst Floortje Zwigtman ihren Hauptcharakter nicht, ist der Roman doch aus seiner Sicht geschrieben. Der Leser erhält tiefe Einblicke in die Gedanken des Jungen und durchlebt mit ihm sowohl die Unbeschwertheit der ersten Liebe, als auch die Ängste vor einer Bloßstellung durch Bob Cliburn. Dafür muss man zu Beginn auf den liebenswerten Maler Augustus Trops verzichten, der leider ein wenig in den Hintergrund rückt. Auch der Purpurne Hofstaat um Oscar Wilde kommt erst in der zweiten Hälfte zum Tragen, was den Anfang von "Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe" ein wenig langatmig wirken lässt. Die Geschichte plätschert, trotz der Probleme des Haupthandlungsträgers mit Bon Cliburn, vor sich hin und rutscht immer wieder in unbändigen Kitsch ab, da jener die Welt durch eine rosarote Brille sieht. Nichtsdestotrotz ist die schwule Liebesgeschichte nicht Hauptschwerpunkt der Handlung, sondern Adrians Versuch einen Platz im Leben zu finden. Floortje Zwigtman achtet glücklicherweise darauf, die eigentliche Geschichte nicht aus den Augen zu verlieren und die vielen Handlungsstränge nachvollziehbar miteinander zu verknüpfen.

Im zweiten Teil nimmt die Geschichte spürbar an Fahrt auf, als es um den Prozess gegen Oscar Wilde geht, der wunderbar in die laufende Geschichte eingewoben wird. Sie findet sogar einen Weg, dass Adrian die Prozesse direkt erlebt, so dass der Leser glaubt im Gerichtssaal zu sitzen, wobei man den Protagonisten eines voraus hat - man weiß, wie die Geschichte um Wilde endet. Floortje Zwigtman verbindet gekonnt reale, historische Elemente mit fiktiven Geschehnissen und stößt für den Leser erneut ein Fenster in das vergangene Jahrhundert auf. Man hat das Gefühl Teil der viktorianischen Zeit zu werden, glaubt die Gerüche der Stadt zu riechen und die Bewohner zu hören.

Das Buch endet offen und mit einer gelungenen Wendung der Geschichte, die neugierig auf den dritten Band macht, der 2011 unter dem Titel "Adrian Mayfield - Auf Leben und Tod" beim Gerstenberg Verlag erschien.

Floortje Zwigtmans Schreibstil ist lebendig, einfühlsam und ansprechend. So gestaltet sie sowohl die historischen Persönlichkeiten, als auch ihre eigenen Figuren nachvollziehbar und mitreißend. Der Leser fiebert mit Adrian und durchlebt die Höhen und Tiefen seines jungen Lebens. Die Beschreibungen des viktorianischen Londons sind bildgewaltig und detailliert. Floortje Zwigtman bemüht sich um ein realistisches, nachvollziehbares Portrait der Zeit. Ihr Stil transportiert sowohl die Zeit, als auch die Gedankenwelt der Figuren.

Zudem nimmt die Autorin kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Beschreibung der körperlichen Liebe zwischen Adrian und Vincent geht. Im Vergleich zu "Ich, Adrian Mayfield" ist das Buch deutlich expliziter und direkter, und passt sich damit ihrem Protagonisten an, der spürbar reifer und erwachsener ist.



Fazit:

"Adrian Mayfield- Versuch einer Liebe" ist trotz anfänglicher Schwächen eine gelungene Fortsetzung und entführt den Leser erneut in das 19. Jahrhundert. Floortje Zwigtman hat ein sehr authentisches, gut strukturiertes und ausgezeichnet recherchiertes Jugendbuch geschrieben, der Lust auf mehr macht. Wer historische Romane mag und keine Probleme mit dem homosexuellen Randthema hat, sollte zugreifen. Die Trilogie ist eine lohnenswerte Anschaffung.

Diese Rezension erschien zuerst im Blog des schwullesbischen Portals "Like a Dream".



Adrian Mayfield- Versuch einer Liebe - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Floortje Zwigtman
Adrian Mayfield- Versuch einer Liebe
Tegenspel

Übersetzer: Rolf Erdorf
Originalsprache: niederländisch
Erscheinungsjahr: 2009



Autor der Besprechung:
Juliane Seidel

Verlag:
Gerstenberg

Preis:
€ 18,90

ISBN:
978-3836952514

496 Seiten
Positiv aufgefallen
  • lebendiger, bildgewaltiger Schreibstil
  • gut recherchierte und strukturierte Handlung
  • liebenswerte, gut nachvollziehbare Charaktere
  • gekonnte Mischung aus Geschichte und Fiktion
Negativ aufgefallen
  • zu Beginn ein wenig langatmig
Die Bewertung unserer Leser fr dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2013
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Beschissatlas: Zahlen und Fakten zu Ungerechtigkeiten in Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt
Die nächste Rezension »»
Star Trek - The Original Series Band 4: Der Friedensstifter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns fr diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du mchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...