Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Das Buch der Jedi: Ein Wegweiser für Schüler der Macht
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Das Buch der Jedi: Ein Wegweiser für Schüler der Macht

Story:

Was muss man wissen, um ein Jedi zu sein? Was für Fähigkeiten sollte man besitzen und was sind die Aufgaben und Pflichten eines Ritters? Dieses Buch gibt die Antwort auf diese Fragen.



Meinung:

Man muss schon die letzten Jahre unter einem Fels gelebt haben, um nicht mitzukriegen, was für ein Phänomen "Star Wars" inzwischen ist. Nicht zuletzt dank der "Clone Wars" TV-Serie erfreut sich das Franchise ungeahnter Beliebtheit. Kein Wunder also, dass deshalb viel Material zu diesem SciFi-Universum erscheint. Besonders interessant ist "Das Buch der Jedi - Ein Wegweiser für Schüler der Macht".

Geschrieben wurde es von Daniel Wallace, einem Us-Amerikanischen Autor. Jener ist ein Experte in Sachen "Star Wars" und hat schon viele Bücher darüber geschrieben. So hat er unter anderem das 2001 erschienen Buch "Star Wars: Die ultimative Chronik" verfasst. Des Weiteren hat er aber auch mit an Sekundärliteratur zu DC und Marvel Comics geschrieben. Beiträge von ihm lassen sich unter anderem in "75 Years of DC Comics" oder "DC Comics Year by Year: A Visual Chronicle" finden.

Schon allein durch die optische Aufmachung sticht das Buch hervor. Die Seiten sind ausgefranst und vermitteln so einen optischen Eindruck davon, dass der Band bereits durch mehrere Hände gegangen ist. Und tatsächlich: Eingeleitet durch ein Vorwort von Luke Skywalker findet man heraus, dass so berühmte Jedi wie Meister Yoda, Obi-Wan Kenobi aber auch Darth Sidious es besaßen.

Dabei sind diese Namen nicht nur Makulatur, sondern tragen auch zum Buch mit bei. Denn überall finden sich ihre Notizen und Anmerkungen zum jeweiligen Inhalt. Und diese passen zum jeweiligen Charakter.

So sind die Anmerkungen von Darth Sidious voller Häme und Boshaftigkeit über die angebliche Naivität der Jedi. Bei Ashoka hingegen merkt man, dass sie zu einem Zeitpunkt lebt, als Krieg herrscht. Sie ordnet diesem Ereignis alles unter. Sie interessiert nur das, was sie in diesem Konflikt weiterbringen kann.

Sehr schön ist auch, dass die verschiedenen Charaktere eine unterschiedliche Schrift haben. Hier haben sich die Macher jede Menge Gedanken gemacht, wie man die Figuren unterscheidbar macht. Damit ist nicht nur die Schriftfarbe gemeint, sondern auch die Schreibweise. So ist beispielsweise die Schrift von Darth Sidious ein reines Kunstbild, passend zu Jemand, der lange Zeit im Hintergrund die Ereignisse manipulierte.

Nicht minder interessant ist der Inhalt des Buches. Der Text wird durch viele Bilder unterstützt, die das Gelesen nochmal verdeutlichen. Die Infos, die der Band liefert, sind besonders für diejenigen interessant, die mehr über die Welt der Jedis wissen wollen. Viele Kapitel, wie beispielsweise dass über den Ursprung der jener, dürfte man in dieser Form noch nie zuvor gelesen haben. Erst vor kurzem ist übrigens in Amerika eine Comicserie angelaufen, die sich mit genau jener Epoche beschäftigt.

Das Buch ist für jeden Leser geeignet, egal welchen Alters. Einzige Bedingung ist natürlich, dass er die Filme und die TV-Serie kennt. Doch ist dies für die meisten Fans sicherlich kein Problem. Sollte die Voraussetzung nicht erfüllt werden, schmälert dies das Lesevergnügen nur gering. In diesem Fall weiß man mit bestimmten Anmerkungen oder Figuren nichts anzufangen. Doch lässt sich dies verschmerzen, weil man in die Welt von Star Wars förmlich hineingezogen wird.

Das Buch ist also ein perfekter Begleiter beim Erkunden des Star Wars Universum. Viele Dinge, die man im Film und Fernsehen als selbstverständlich hinnimmt, erhalten dadurch eine neue Bedeutung und laden dazu ein, sich nochmal hinzusetzen und die Werke anzuschauen. Dieses Mal allerdings mit dem Band in der Hand dazu.

Übrigens wird im November dieses Jahr der Nachfolger erscheinen. Dieses Mal sind dann allerdings die Sith, die Gegenspieler der Jedi, Gegenstand des Buches. Man darf gespannt sein, wie dies dann wird.

Denn "Das Buch der Jedi" ist auf jeden Fall schon mal ein "Klassiker". Nimmt man dann noch die Fülle an Informationen hinzu, sowie die Tatsache, dass es einen erst recht dazu animiert, sich nochmal die Filme und die TV-Serie anzugucken, kommt man nicht umhin, ihm auch noch den splashhit zu geben. Ein Pflichtkauf, für alle "Star Wars"-Fans!



Fazit:

"Das Buch der Jedi - Ein Wegweiser für Schüler der Macht" ist ein Begleitbuch zum "Star Wars"-Franchise. Geschrieben von Daniel Wallace liefert der Band einen interessanten Einblick in das Universum. Viele Details, die man im Film und Fernsehen nur am Rande wahrnahm, werden hier ausgiebig erklärt. Auch die Optik stimmt! Die Anmerkungen der verschiedenen, vorherigen Benutzer, deren Schriftbild und ihre jeweiligen Aussagen machen das Buch zu etwas unverwechselbaren.



Das Buch der Jedi: Ein Wegweiser für Schüler der Macht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Daniel Wallace
Das Buch der Jedi: Ein Wegweiser für Schüler der Macht
The Jedi Path: A manual for Students of the Force

Übersetzer: Marc Winter
Erscheinungsjahr: Oktober 2011



Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Oetinger

Preis:
€ 19,95

ISBN:
978-3-7891-8462-8

160 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Informatives Werk
  • Animiert einen dazu, nochmal die Filme und die TV-Serie zu gucken
  • Kommentare der Charaktere
  • Deren Schriftbild
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.06.2012
Kategorie: Science Fiction
«« Die vorhergehende Rezension
110: Ein Bulle hört zu - Aus der Notrufzentraler der Polizei
Die nächste Rezension »»
Das Schwarze Auge - Basisregelwerk
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...