Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Avatar - Der Film - Das Making of
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Avatar - Der Film - Das Making of

Story:
Der Hollywood-Blockbuster "Avatar - Die Reise nach Pandora" ist mit einem Einspielergebnis von 2,78 Milliarden US-Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. Regisseur James Cameron konnte seinen eigenen Film "Titanic" von Platz eins der ewigen Hitliste verdrängen und sonnt sich nun im Erfolg seiner Schöpfung. Natürlich bleibt es nicht aus, dass bei einer solchen Erfolgsgeschichte die verschiedensten Merchandising-Produkte aus dem Boden sprießen. So auch das "Making of"-Buch, welches in seiner deutschen Ausgabe im Knesebeck-Verlag erschienen ist. Jeder Cineast wird an dem Werk seine Freude haben, denn die Autorinnen Jody Duncan und Lisa Fitzpatrick beleuchten nahezu jeden Aspekt dieser Großproduktion. Von den ersten Plänen, die zunächst aufgrund fehlender technischer Realisierungsmöglichkeiten zurückgestellt werden mussten, über die Fortentwicklungen der digitalen Effekte bis hin zur Handarbeit am Look Pandoras - Das "Making of"-Buch führt lückenlos durch die Entstehungsgeschichte des "Avatar"-Blockbusters. Mit diesem Band im Gepäck, kann die Reise zum fernen Pandora beginnen...

Meinung:

Mit "Avatar - Der Film - Das Making of" erhält jeder Fan des Kinofilms eine umfangreiche Aufarbeitung aller einzelner Phasen der Entstehungsgeschichte, die genauestens beleuchtet und interessante Einblicke in die Umsetzung von Camerons Ideen bietet. Die Autorinnen Jody Duncan und Lisa Fitzpatrick haben auf 272 Seiten reichlich Fakten zusammengestellt. In einem jederzeit gut lesbaren, feinsten recherchierten Fachtext zeichnen sie die Geschichte von James Camerons Erfolgsfilm nach. Sie begleiten den Entstehungsprozess von der Grundidee bis zur anfänglichen Suche nach den Realisierungsmöglichkeiten, über die Konzeptionsphase und die tatsächliche Produktion, bis hin zum bahnbrechenden Erfolg des Streifens an den Kinokassen.

Um den Leser nicht in einer Textwüste verdorren zu lassen, sind 500 Abbildungen enthalten, die das zuvor Beschriebene visuell verdeutlichen. Zu sehen gibt es alles, von Filmstills über Konzeptzeichnungen, Modellen bis hin zu den Abbildungen von Völkern, Umgebung und fertigen Landschaften Pandoras. Des Weiteren zeigen Setaufnahmen, wie aufwendig es am Drehort des Megastreifens vor sich ging. Technikfreaks werden mit diesem Material ebenso ihre Freude haben, wie der auf den fertigen Film fokussierte Cineast.

Der Hardcover-Bildband im Format 30x24 cm liegt trotz seines Gewichtes ordentlich in der Hand. Qualitativ gibt es an dem gut verarbeiteten Buch nichts auszusetzen, da sowohl Bindung als auch Papierqualität hochwertig erscheinen. Gerade wenn die Abbildungen beide Seiten umfassen, machen die Grafiken richtig Eindruck. Erfreulich ist, dass die Autorinnen sich nicht auf vordergründige Opulenz verlassen, sondern schnell tiefer in die Materie vordringen. Auf die ersten einführenden Seiten folgen rasch Konzeptzeichnungen und "in progress"-Abbildungen, stets begleitet von einem erklärenden Textteil. Auf diese Weise kann der Leser den Entstehungsprozess und alle seine Abschnitte nachvollziehen.

Ähnlich weitreichend erweist sich der Text: Fachlich präzise, wird jeder Schritt beschrieben, der für das Resultat wichtig ist. Überdurchschnittlich interessant fallen die Abschnitte über die Special Effects aus. Gerade ein Film wie "Avatar" kann nur gelingen, wenn die Effekte genau passen und schlichtweg funktionieren. Wie es dazu kommen konnte und welche Mühen und Entwicklungen nötig waren, damit der sich der Zuschauer von Padoras traumhaftem Aussehen verzaubern lassen kann, erfährt der Leser in "Avatar - Der Film - Das Making of" zu genüge. Die Autorinnen zeigen sehr ausführlich die Arbeit der Effektspezialisten, die nicht nur fremde Wesen erschaffen, sondern auch das Schauspiel der Darsteller auf die digitalen Charaktere umsetzten mussten. Die beschrieben technischen Möglichkeiten faszinieren schlichtweg, des Weiteren wird der immense Aufwand deutlich, den die digitale Arbeit erfordert.

Klar strukturiert in fünf Kapitel verfolgt das Buch die Produktion vom ersten Satz des Drehbuchs bis hin zum überwältigenden Endergebnis. Jede noch so kleine Einzelheit wird besprochen, so dass die Einzelschritte, welche bei einer Produktion diesen Ausmaßes lückenlos ineinander greifen müssen, detailliert erklärt werden. Ein akribische Leistung, die Duncan und Fitzpatrick erstaunlich gut gelingt. Jeder der sich nach dem Kinobesuch gefragt hat, wie es möglich war, die fantastische Film-Welt inklusive Flora und Fauna zu erzeugen, wird mit Interesse die substanzhaltigen Buchseiten umblättern. Tatsächlich schaffen es die Autorinnen aufzuzeigen, dass Cameron nicht bloß eine simple Idee umsetzte. "Avatar" ist eine Nummer größer, auch merklich an der über 10 Jahre dauernden Vorbereitungszeit, die u.a. für die Entwicklung der benötigen, neuen Computertechnologien aufgebracht werden mussten.

Weiter beleuchtet der Text die immense Wichtigkeit diverser Personen, deren Funktion und Arbeit dem Kinozuschauer meist verwehrt bleibt. Ohne die Leistung vieler kreativer Köpfe hätten weder die fremden Wesen noch ihr Lebensraum entstehen können. Dass diese Entwicklungsschritte keine Selbstläufer sind, beweisen die zahlreichen "work-in-progress"-Abbildungen wie Skizzen und Planungszeichnungen. So wird deutlich, welche Aufmerksamkeit jedem noch so kleinen Element Pandoras gewidmet werden musste, um es im fertigen Film entsprechend einbinden zu können.

Doch nicht nur der Planet inklusive dessen Bewohner mussten digital erschaffen werden, auch die Fahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und Gebäude der Menschen wurden mit großer Kreativität erdacht und schließlich als krasses Gegenstück zum naturbezogenen Pandora umgesetzt. Jegliche Entwicklungsschritte und Aufwendungen, die das Ziel des fertigen Films Schritt für Schritt näher rücken ließen, beschreibt "Avatar - Der Film - Das Making of" sowohl im Fließtext und zumeist auch unter Zuhilfenahme verschiedenster Grafiken.



Fazit:
"Avatar - Der Film - Das Making of" ist ein umfangreiches Werk über die Entstehung und Produktion des Sci-Fi Meilensteins "Avatar - Aufbruch nach Pandora", mit dem Regisseur und Effektfreak James Cameron abermals Filmgeschichte schrieb. Die Autorinnen verstehen es vortrefflich, in ihrem genauestens recherchierten und jederzeit leserlichen Text auf die einzelnen Elemente dieser Mammut-Produktion einzugehen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Spezialeffekten, die detailliert beschrieben werden. Durch die Vielzahl an Grafiken und Abbildungen wird der immense Textteil aufgelockert, so dass dieses qualitativ hochwertig verarbeitete Buch in allen Belangen überzeugen kann. Wer sich für Film interessiert, wird um dieses Werk nicht herumkommen. Jenseits vom Populärjargon wird hier aufgezeigt, wie ein Film dieser Größenordnung entstehen kann und welche finanziellen wie kreativen Aufwendungen nötig sind, um ein derartiges Ergebnis zu erhalten.

Avatar - Der Film - Das Making of - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Jodi Duncan, Lisa Fitzpatrick
Avatar - Der Film - Das Making of
The Making of Avatar

Übersetzer: Ulrike Kretschmer
Erscheinungsjahr: 30.09.2010



Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Knesebeck Verlag

Preis:
€ 39,95

ISBN:
3868732691

272 Seiten
Positiv aufgefallen
  • Absolut detaillierter Blick auf die Enstehungsgeschichte des Films
  • Fachlich gut recherchierter Textteil
  • Ausgewogener Text/Bild-Anteil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.06.2011
Kategorie: Film, Musik & Medien
«« Die vorhergehende Rezension
Dangerous Beast
Die nächste Rezension »»
Die Excalibur-Alternative
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...