Splashpages  Home Books  Rezensionen  Rezension  Hörbuch: Fremdenverkehr mit Einheimischen - Lebendig auf der Bühne
RSS-Feeds
Podcast
http://splashbooks.de/php/images/spacer.gif

In der Datenbank befinden sich derzeit 2.451 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Gesammelte Leseproben

Hörbuch: Fremdenverkehr mit Einheimischen - Lebendig auf der Bühne

Story:
Dass Fritz Eckengas "Rettungsreime" ein Gedicht für sich sind, haben die Leser seines aktuellen Bands Fremdenverkehr mit Einheimischen sicher schon festgestellt. Aber der Autor schreibt nicht nur, er spricht auch. Gelegentlich sogar auf der Bühne. Und was er da so spricht, kann man sich in diesem Hörbuch zu Gemüte führen.

Meinung:
Fritz Eckenga kann auch ganz anders. Gibt er im Radio gerne den von der eigenen Wichtigkeit überzeugten Fußball-Manager mit eher monochromer Weltsicht, sind seine Gedichte umso leiser, stellenweise fast zärtlich, aber nicht weniger eindrucksvoll. In diesem Hörbuch präsentiert der bekennende Ruhrgebietsbewohner eine weitere Seite seines Schaffens. Neben seinen wöchentlichen Auftritten in der Kabarett-Serie auf WDR2 tourt er auch seit mehr als zwei Jahrzehnten mit dem Musiktheater "N8chtschicht" und schreibt für die taz und andere Medien wie beispielsweise für "Häuptling eigener Herd" von Starkoch Vincent Klink und Autor Wiglaf Droste. Er ist Dichter, und er steht eben auf der Bühne.

Eckenga setzt sich nicht einfach auf die Bühne und liest seine Gedichte vor. Stattdessen gibt er gewissermaßen den Conférencier, erzählt von einigen wenigen Gedichten ausgehend über dies und das. Über den untoten Nachbarn, der sich zwar bei lautstarken Reparatur- und Umbauarbeiten am Haus täglich selbst ums Leben bringt, aber am nächsten Morgen in alle Herrgottsfrühe wieder auf der Matte steht. Über seinen "Oppa", der die Maulwürfe im Garten noch mit dem Spaten begrüßt hat, anstelle sie wie heute üblich mit "Silbermond" zu vergrämen. Oder über die Frage, ob die Ernennung von Guido Westerwelle zum Außenminister eine besonders perfide Form der Ausländerfeindlichkeit ist. Besonders ausführlich und liebevoll widmet er sich dabei den eigenen "Einheimischen", dem Ruhrpottler an und für sich, vor allem dessen Sprache.

"Fremdenverkehr mit Einheimischen – Lebendig auf der Bühne" sollte man tunlichst nicht in der U-Bahn oder an anderen öffentlichen Orten hören. Sonst muss man nur ständig erklären, warum man die ganze Zeit so ein Grinsen auf dem Gesicht hat. Laut Lachen muss man eigentlich über die gesamten knapp 80 Minuten nicht, aber Eckenga bietet mit fast jedem Satz einen Grund zum Schmunzeln, Lächeln oder eben breiten Grinsen. Dazu trägt auch seine stimmliche Wandlungsfähigkeit bei, die vom handfesten Heimwerker-Nachbarn bis zur kleinen Johanna reicht, die sich Sorgen um die Flamingos im See macht. Denn wenn die die ganze Zeit im Wasser stehen, müssen die doch wund werden, die sind ja schon ganz rosa! Auch seine Interaktion mit dem Publikum ist immer wieder Grund zur Freude, wenn er nicht stur das Geplante durchzieht, sondern auf Zurufe aus dem Publikum eingeht und sie in seinen Auftritt einbaut.

Die CD ist zwar in 19 Tracks eingeteilt, wodurch man seine Lieblingsstellen bequem anspringen kann. Aber wenn man das Hörbuch am Stück hört, fallen keine Brüche zwischen den Tracks auf, weder inhaltlich noch akustisch. Man kann "Fremdenverkehr mit Einheimischen – Lebendig auf der Bühne" prinzpiell auch abschnittsweise hören, aber man wird es kaum wollen. Dazu trägt auch die sehr gute Soundqualität bei. Die Lautstärke ist gut gewählt, und man hat das Gefühl, mitten unter den Zuschauern im Theater zu sitzen.

Am Ende des Hörbuchs fragt man sich, ob denn wirklich schon Schluss sein soll. Man würde Eckenga gerne weiter zuhören. Ein Viertelstündchen noch vielleicht? Viertelstunde – schafft er scho... Aber nein, das überlassen wir ihm selbst, das kann er eh besser.

Fazit:
In diesem Hörbuch kann der geneigte Fan nach Radioauftritten und Gedichtband eine weitere Seite von Fritz Eckenga kennenlernen. In knapp 80 Minuten bringt der Künstler sein Publikum eigentlich durchgehend zum Schmunzeln, Lächeln oder Grinsen.

Hörbuch: Fremdenverkehr mit Einheimischen - Lebendig auf der Bühne - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fritz Eckenga
Hörbuch: Fremdenverkehr mit Einheimischen - Lebendig auf der Bühne
Erscheinungsjahr: 2010



Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Verlag Antje Kunstmann

Preis:
€ 14,90

ISBN:
978-3-88897-698-8
Positiv aufgefallen
  • Fast achtzig Minuten bester Unterhaltung, nach denen es eigentlich gerade weitergehen könnte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für dieses Book
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Book hier benoten. Oder schreib doch einfach selber eine Rezension!

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.09.2010
Kategorie: Humor
«« Die vorhergehende Rezension
Der Algebraist
Die nächste Rezension »»
Die Rätsel von Karenta 1: Zentaurengelichter
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du eine Rezension zu diesem Titel beisteuern. Klicke dazu hier...